×

Heute werdet Ihr ganz bestimmt nass!

Es soll nicht bei den starken Niederschlägen von letzter Woche bleiben. Auf den Dienstag sind heftige Gewitter mit grossen Wassermengen angesagt. Bedeutet das noch mehr Murgänge und Felsstürze in Graubünden?

Südostschweiz
Dienstag, 20. August 2019, 04:30 Uhr Noch mehr Murgänge?
Wetter
Zukünftig könne es sogar zu noch mehr starken Niederschlägen und Murgängen kommen.
ARCHIV

In den Regionen Surselva, Südbünden, im Glarnerland und im Prättigau wird die Regenjacke und der Regenschirm zum treuen Begleiter der nächsten Tage. Für den Dienstag sind grosse Niederschlagsmengen angesagt. Laut der Wetterwarnung von SRF ist für den Dienstag zudem grosse Unwettergefahr angesagt. Vergangene Woche führten grosse Regenmengen zu Murgängen und Felsstürzen. Auf was müssen wir uns gefasst machen?

Abwechslungsreiche Wetterlage

Ralph Rickli von Meteotest erklärt gegenüber Radio Südostschweiz die aktuelle Wetterlage: «Vom Südwesten kommt feuchte Luft in die Alpen. Diese trifft in Graubünden mit kühler Luft aus dem Norden zusammen.» Es könne zu starken lokalen Gewittern im Misox und im Oberland kommen.

«Die Niederschlagsmengen bei den Gewittern sind sehr variabel. Bei einem solchen Gewitter kann es locker 20 bis 30 Millimeter pro Stunde regnen. Zehn Kilometer daneben gibt es vielleicht nur 5 Millimeter pro Stunde», erklärt der Wetterexperte.

Diese Wetterlage sei jedoch normal in den Monaten August und September. Unwetter seien gut möglich und werden auch erwartet, sagt Rickli.

Gut möglich, dass etwas rutscht

Schon letzte Woche wurden einige Strassen nach Murgängen und Felsstürzen gesperrt.

Bei starken Niederschlägen seien einige Dinge zu beachten, erklärt Rickli:

  • Man sollte sich bei grossen Niederschlagsmengen nicht in die Nähe von Bachbetten begeben.
  • Wenn eine Strasse überschwemmt wird, dann darf man mit einem Fahrzeug nicht weiterfahren, schon gar nicht ins Wasser.

Wie in Zukunft vor Murgängen und Felsstürzen gewarnt werden kann, lest Ihr hier.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden