×

Nach Hitzesommern: Mehr Glarner mit Klimaanlagen

In Büros und Läden sind sie schon länger verbreitet: Wegen der heissen Sommer lassen sich jetzt auch Private immer häufiger zu Hause eine Klimaanlage installieren.

Im Auto hat es angefangen, sagt Beda Hämmerli. Da hätten sich die Leute zuerst an die Klimaanlage gewöhnt. Im Büro wollten sie, nachdem sie zur Arbeit gefahren sind, irgendwann auch nicht mehr schwitzen. Und mittlerweile wollten viele auch nach Feierabend nicht mehr auf eine angenehme Kühle verzichten. Besonders jetzt nicht mehr, nach zwei heissen Sommern in Folge.

«Für uns sind die Hitzewellen sehr positiv», sagt Hämmerlis Geschäftspartner Ruedi Läderach. Ihr Geschäft mit den Klimaanlagen läuft besser als je zuvor.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.