×

14 Emser Quadratkilometer am Panixerpass

An Fronleichnam 1469, also vor 550 Jahren, haben Bauern aus Domat/Ems grosse Teile der Alpen Ranasca und Mer in Pigniu erworben. Am Jubiläumsfest vom kommenden Sonntag wird das gefeiert – und die sanierte Alphütte Ranasca Dado eingeweiht.

Ob General Suworow anno 1799 wusste, dass seine Soldaten auf ihrem Weg über den Panixerpass nach Chur gleich zweimal über Emser Boden marschierten? Wohl kaum. Dabei gehörten die Alpen Ranasca und Mer am Fuss des Passes auf Bündner Seite damals schon seit 330 Jahren den Bauern aus dem 40 Kilometer entfernten Domat/Ems. Die Geschichte wurde oft erzählt, und dieser Tage ist sie wieder äusserst aktuell: Am Fronleichnamsabend 1469 erwarben gemäss Kaufurkunde 50 Landwirte aus der Imbodner Gemeinde zwei Drittel der Alprechte, 1503 gehörten sie dann vollständig ihnen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.