×
Kommentar

Sie sind nicht unser Produkt

Der israelische Historiker und Autor Yuval Noah Harari hält in seinem Buch «21 Lektionen für das 21. Jahrhundert» ein denkbar simples Rezept gegen Fake News bereit.

Olivier
Berger
Mittwoch, 07. August 2019, 04:30 Uhr KOMMENTAR
OLIVIA ITEM

«Wenn Sie verlässliche Informationen haben wollen, zahlen Sie gutes Geld dafür», schreibt Harari. Denn: «Wenn Sie Ihre Nachrichten umsonst bekommen, könnte es sein, dass Sie das Produkt sind.»

Hararis Aussage mag plakativ sein, sie bringt es aber auf den Punkt. Recherchierte, fundierte Medien braucht es in der heutigen Zeit mehr denn je – und zwar nicht obwohl, sondern gerade weil ein riesiges Gratisangebot an Informationen die Welt überflutet. Bei den meisten dieser Gratis-News lassen sich weder der Wahrheitsgehalt noch die Herkunft zweifelsfrei überprüfen. Ironischerweise sind es ausgerechnet viele dieser Gratis-Internetportale, die für sich in Anspruch nehmen, jene Wahrheiten offen auszusprechen, welche die «Lügenpresse» und die «Systemmedien» verschweigen.

Die «Südostschweiz» muss sich, wie alle Bezahlmedien, derzeit in gleich zweierlei Hinsicht rechtfertigen. Erstens muss sie erklären, wieso sie ihre Informationen nicht gratis zur Verfügung stellt. Und sie muss beweisen, dass sie keinem versteckten Plan folgt, um die Meinung der Leserschaft und der Öffentlichkeit zu manipulieren.

Über die öffentliche Meinung gibt es einen sehr treffenden Satz des italienischen Autors Alberto Moravia. Er lautet: «Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte.» Der Satz hat heute noch seine Gültigkeit. Darum nimmt die «Südostschweiz» das mit den Informationen so ernst wie eh und je. Und sie beschränkt sich nicht darauf, nur Informationen über Dritte auf Herz und Nieren zu prüfen. Sondern sie öffnet die Türen zur Redaktion, damit ihre Abonnentinnen und Abonnenten sich vor Ort davon überzeugen können, dass ihr Geld gut investiert ist. Und dass nicht Sie das Produkt sind.

Kontaktieren Sie unseren Autor zum Thema: olivier.berger@somedia.ch

Kommentar schreiben

Kommentar senden