×

Hier spricht das «Geschöpf» vom Tomasee

Am ersten Augustwochenende trieb ein kurioses Geschöpf beim Tomasee sein Unwesen und sorgte damit für schweizweite Aufruhr im Netz. suedostschweiz.ch konnte den Kontakt zum «Mann im Felsen» herstellen und gar ein Interview mit führen.

Südostschweiz
Mittwoch, 07. August 2019, 19:00 Uhr Achtung Satire
Das «Geschöpf» vom Tomasee im investigativen Interview mit suedostschweiz.ch. VIDEO MARCO HARTMANN

In der ersten Augustwoche sorgte ein Amateurvideo vom Tomasee schweizweit für Schlagzeilen. Das Onlineportal «20 Minuten» veröffentlichte das Leservideo des deutschen Fotografen Mario Bröhl, welches ein merkwürdiges Wesen mit Geweih in einer Felswand zeigt. Worum es sich beim zirka einen Meter grossen Geschöpf handelt, darüber diskutiert das Netz seit Veröffentlichung des Videos heftig – bislang ohne Ergebnis.

Das kuriose Wesen im Felsen beim Tomasee. SCREENSHOT 20 MINUTEN

suedostschweiz.ch hat sich der Sache angenommen und nach intensiver Recherche-Arbeit den Kontakt zum unfreiwilligen Hauptprotagonisten des Videos herstellen können. Der «Mann im Felsen» hat dem Investigativ-Journalisten Mario Engi gar ein exklusives Interview gestattet – jedoch unter dem Deckmantel der Anonymität. Entstanden ist ein erleuchtendes Gespräch in einer dunklen Kammer.

Kommentar schreiben

Kommentar senden