×

Lösungen für die wilden Rückwanderer

Grossraubtiere wandern zurück – in eine Landschaft, die dicht besiedelt ist. Ein neues Praxisbuch bietet Fakten, zeigt Konflikte auf und gibt Antworten.

Während weltweit die Bestände von vielen grossen Wildtierarten schrumpfen, kehren entgegen diesem Trend grosse Wildtierarten nach Nordamerika und Europa zurück oder sie werden wieder angesiedelt. So gehts etwa in der Schweiz mit dem Storchenbestand aufwärts, Biber werden wieder heimisch, Luchs und Wolf machen Terrain gut. Sie breiten sich aus in einer Kulturlandschaft, welche dicht besiedelt ist und sowohl landwirtschaftlich wie touristisch genutzt wird. Die Rückkehrer haben ihre Reviere also in unmittelbarer Nähe zum Menschen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.