×

Mit Anlauf in die Matschpfütze

Kinder toben und spielen im Schlamm. Ab sofort muss dafür nicht mehr ein Garten herhalten, denn auf Brambrüesch gibt es dafür nun den ersten offiziellen Schlammspielplatz der Schweiz.

Südostschweiz
Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:37 Uhr Schlammspielplatz auf Brambrüesch

Was für viele Eltern ein blanker Horror, ist für ihre Kinder das grösste Glück: ausgiebigst in Schlamm und Matsch herumspringen. Nun gibt es einen Ort, wo zwar Kinder nach Lust und Laune im Dreck spielen und rumtoben können, den Eltern deswegen aber kein Putz- und Wasch-Marathon droht: den Schlammspielplatz auf Brambrüesch. Es ist laut Mitteilung von Graubünden Ferien sogar der erste Schlammspielplatz der Schweiz mit Matschhügel, Matschküche, Matschrutschbahn und Regendusche.

Damit es aber eben beim Vergnügen bleibt, kann man seine Kinder einen wasserdichten Overall packen, den man zusammen mit dem Bergbahn-Ticket gratis bekommt. Und weil der Spielplatz natürlich vor allem dann Spass macht, wenn das Wetter eigentlich nicht zu Ausflügen und Spielplatzbesuchen einlädt, gibt es für die Eltern Leih-Regenschirme dazu. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden