×

Die Reformierte Kirche Chur will näher an ihre Mitglieder kommen

Anlässlich der Kirchgemeindeversammlung am Montagabend gab die Reformierte Kirche Chur ihre Ziele bekannt, wie sie sich der Gemeinde nähern will und welcher grosse Umzug nächstes Jahr bevorsteht.

Südostschweiz
Dienstag, 18. Juni 2019, 15:20 Uhr Annäherungsversuch
An der Kirchgemeindeversammlung wurden grosse Themen diskutiert.
ARCHIV

Näher an die 11'000 Mitglieder kommen. Das sei das grosse Ziel der Reformierten Kirche Chur, wie sie in einem Schreiben am Dienstag mitteilen. An der Kirchgemeindeversammlung stellte sie auch bereits erste Umsetzungsvorschläge ihres Ziels vor. Zusätzlich wurden der Kirchgemeinde einige Änderung vorgestellt.

Zwei grosse Veränderungen

Ein wichtiger Punkt der Versammlung war die Verabschiedung der revidierten Kirchgemeindeordnung, welche einstimmig zuhanden einer Urnenabstimmung im letzten Herbst erfolgt war. Erzielt werden soll damit die Stärkung der demokratischen Mitwirkung, die Klärung aufsichtsrechtlicher Zuständigkeiten und die organisatorische Stärkung von Pfarrpersonen.

Weiter wurde ein grosses Immobilienprojekt beschlossen. Die kirchliche Verwaltung und der Sozialdienst zügeln von ihrem Standort in der Altstadt ins Comanderzentrum. Das Antistitium, der bisherige Sitz der Verwaltung, wird zu Wohnungen umgenutzt. Die Kirchgemeinde will damit näher an die Bevölkerung in die Wohnquartiere ziehen.

Für dieses Projekt wurde an der Kirchgemeindeversammlung einem Verpflichtungskredit von 2,9 Millionen Franken zugestimmt. Die Jahresrechnung mit einem Ertragsüberschuss von 363'000 Franken wurde ebenfalls genehmigt. Ausserdem wurde Andri Padrun zum neuen Mitglied der Quartierkommission Neustadt gewählt.

Ein neues Gesicht für die Kirche

Im letzten Herbst startete die Kirche das Projekt, näher an die Gemeindemitglieder zu kommen. Dafür bekam die Reformierte Kirche Chur, welche zuvor Evangelische Kirche Chur hiess, ein komplett neues Erscheinungsbild. Dazu gehörte auch der neue Slogan: «Da für Dich». Die Kirche möchte damit den Nutzen der Kirche aufzeigen und die Erwartungen der Mitglieder erfüllen. Ein weiteres Ziel sei es, Jugendliche digital zu erreichen und persönlich zu begleiten. (nua)

Kommentar schreiben

Kommentar senden