×

Auch im Kirchturm von Scuol soll 5G Platz finden

Erstmals haben die Swisscom und die Gemeinde Scuol am Mittwoch offiziell eine Orientierungsversammlung zur geplanten Mobilfunkanlage «5G im Kirchturm Ftan» veranstaltet. Die rund 150 Anwesenden erfuhren unter anderem auch, dass in Scuol ebenfalls ein solches 5G-Projekt vorgesehen ist.

Fadrina
Hofmann
Donnerstag, 13. Juni 2019, 07:54 Uhr Antenne geplant

Klarheit in der Thematik 5G schaffen, das war das Ziel der Orientierungsversammlung in Ftan. Gekommen waren Stimmbürger und Stimmbürgerinnen aus allen Fraktionen der Gemeinde Scuol. Erstmals präsentierte die Swisscom offiziell die Pläne für die 5G-Mobilfunkanlage in Ftan. Anwesend waren auch ein dezidierter Gegner von 5G sowie ein Vertreter des Amts für Natur und Umwelt Graubünden.

Seit April dieses Jahres erregt die geplante Antenne im Kirchturm die Gemüter in der Gemeinde. Nach Bekanntgabe des Projekts wurde eine Unterschriftensammlung mit mehreren hundert Unterschriften bei der Gemeinde eingereicht. Sieben Einsprachen gab es gegen die Baueingabe der Swisscom. Laut Gemeindepräsident Christian Fanzun will die Gemeinde nun alle notwendigen Schritte unternehmen, um die Angelegenheit sorgfältig zu prüfen. An der Informationsveranstaltung blieb bis zum Schluss eine kritische Haltung der Bevölkerung der Grundtenor im Saal. Diese wurde noch verstärkt, als die Swisscom bekanntgab, derzeit auch für Scuol ein Projekt für eine 5G-Anlage auf dem Kirchturm auszuarbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Die Bevölkerung ist klar gegen eine 5G Antenne in Scuol sowohl in Ftan. Dies wurde an dieser Versammlung sehr lautstark gesagt durch die Teilnehmer aus der Bevölkerung. Nur leider dürfen die Journalisten (heutzutage) nicht die Wahrheit schreiben, so traurig! Zum Glück gibt es noch einige rechtliche Vorgehen, die die Bürger - sei es von Ftan oder sonst wo - dafür schützen, dass wir komplett in der Diktaur leben:
https://www.gigaherz.ch/5g-antennen-herunter-von-den-masten/?fbclid=IwA…. Mann muss sich zusammentun, Rechtsbegehren schreiben und sich bei den Gemeinden beschweren, denn die Bauämter alleine haben den Entscheid zu treffen. Dafür braucht es doch normalerweise eine Abstimmung, geht es so um etwas wichtiges wie die x-fache Mehrbestrahlung, würde man in einer Demokratie leben ? Auch in den USA gibt es vermehrt Widerstand gegen 5G! Wehren wir uns endlich! https://www.stop5g.ch/

Grenzt an Blasphemie, Antennen in Kirchtürme zu bauen. Kirchturm Heiden/AR ist voll damit, bereits Hirntumore bei Kindern im Bekanntenkreis. China mit 5g 3000fach erhöhte Krebs und Tumorraten YT Handykrieg oder Barrie Trower. Was Bund und Telekomkonzerne mit uns machen ist schlicht Verantwortungslos! 5g schädigt alles lebendige, Mensch, Tier, Insekten und Pflanzen. Wir werden voll belogen!