×

Wassermarsch am Maiensässumzug

Die Churer Maiensässfahrt steht vor der Tür. Alle drei Jahre wird der Traditionsanlass unter einem Motto geführt. Das Thema dieses Jahr, schlicht und einfach: Wasser.

Samstag, 18. Mai 2019, 04:03 Uhr Churer Tradition
Maiensässfahrt
Frühmorgens «spuckt» das Churer Obertor (im Hintergrund) tausende Schüler aus in Richtung der Maiensässe.
MARCO HARTMANN

Am diesjährigen Churer Maiensässumzug werden die Schülerinnen und Schüler verkleidet durch die Strassen der Stadt ziehen. Die Tradition des kostümierten Umzugs, der alle drei Jahre stattfindet, besteht seit 1948. So hat jedes Kind, das seit damals in Chur zur Schule ging, mindestens einen Umzug erlebt.

Die ehemalige Churer Schülerschaft im Medienhaus von Somedia erinnert sich an Kostüme als Vogel, Wurst, Fischer, Glace, Soldat, Pille, Jasskarte, Oma, Fernseher, Senn, und Telefonkabine. Beim Schwelgen in der Vergangenheit fallen Sätze wie: «Warum waren wir Vögel?», «Ich kann mich nur noch an die Farbe violett erinnern...», «Ich war die Herzdame» und «meine Mutter war einmal ein Goldstück».

Gleiches Bild, aber jahrzehnte zurück: Unsere Aufnahme aus den neunziger Jahren.
ARCHIV
Schon damals beliebt: das «Brötla» am Mittag.
ARCHIV

Ihr habt noch nicht genug in Erinnerungen geschwelgt? Weitere historische Ansichten seht Ihr im Video von Gian Tuffli:

Die rund 2300 heutigen Schülerinnen und Schüler sind am diesjährigen Umzug etwa als Seetang oder Regentropfen verkleidet. Das Motto lautet nämlich: Wasser.

Nahe am Wasser gebaut

Das Hauptthema wird jeweils an der Schulleiterkonferenz mit Mehrheitsbeschluss festgelegt, wie Fabio Cantoni, Stabschef der Schuldirektion Chur, erklärt. Auch die Mottos der einzelnen Schulhäuser werden an der Schulleitersitzung besprochen. So stehen nun zehn verschiedene Kostümierungen fest.

Zwei Schulhäuser widmen sich den Gewässern in ihrer Nähe: Die Türligarten-Schüler stellen das Ufer der Plessur dar. Das Schulhaus Rheinau befasst sich mit den Bewohnern der Rheinauen – übrigens ein ähnliches Thema wie das des ersten kostümierten Umzugs 1948: «Der Rhein – von der Quelle bis zum Meer».

Wasser wird in seinen unterschiedlichsten Funktionen thematisiert: Das Schulhaus Daleu zeigt auf, wie vielseitig Wassersportarten sind; die Montalin-Schüler verkleiden sich als Churer Brunnen; «Servicepersonal» aus dem Schulhaus Barblan verteilt Mineralwasser an die Zuschauer.

Auch zahlreiche Fische werden am Umzug zu sehen sein: Die Schülerinnen und Schüler des Schulhaus Nikolai tummeln sich in Aquarien; das Schulheim Chur hat das Motto «Fischereiparadies Graubünden» gefasst.

Auch Wasser in der Luft wird thematisiert: Das Schulhaus Masans stellt die Entstehung eines Gewitters dar, die Lachen-Schüler verkleiden sich nach dem Motto «Regen fällt heute auf die Welt». Das Schulhaus Herold zeigt schliesslich auf, was passiert, wenn Wasser fehlt. «Wenn’s nid schifft, dänn wird nid gfüüret!», lautet der Slogan. Bestimmt erinnern sich die Zuschauer am Strassenrand noch an das Holzkohlegrill-Verbot am Stadtfest.

Die Kostüme werden von den Schulklassen jeweils im Unterricht oder in Projektwochen hergestellt, wie Cantoni erklärt. Er betont: «Es sind weniger Kostüme als vielmehr Bilder, welche aufgrund der hohen Anzahl Kinder eine Wirkung erziehen sollen.»

Um mit den Bildern zum Thema Wasser viele Menschen zu erreichen, verkaufen die Schüler Flugblätter. «Diese sollen Churerinnen und Churer auf den Umzug ‘gluschtig’ zu machen», so Cantoni. Jedes Kind werde aufgefordert, drei dieser Flyer abzusetzen, was auch meistens klappe. Die Einnahmen – zwei Franken pro Blatt – verbleiben im Schulhaus und decken einen kleinen Teil der Kosten des Maiensässumzugs, wie Cantoni weiter erklärt.

Ein Spickzettel für Vergessliche

Der Umzug beginnt um 19 Uhr auf dem Martinsplatz. Die verkleidete Schülerschar marschiert dann auf der üblichen Route durch die Innenstadt zur Quaderwiese. Dort wird dann das Maiensässlied gesungen. Wer den Text nicht (mehr) auswendig weiss, kann ihn auf dem erwähnten Flyer nachlesen.

Das Datum für die Maiensässfahrt steht noch nicht fest. Die Verantwortlichen warten auf gute Witterung – damit der Umzug nicht ins Wasser fällt. Und jetzt stimmen wir zusammen ein, natürlich mit dem Maiensäss – der Hymne dieses Tages:

Die Umzugsideen seit 1948

1948 Der Rhein - von der Quelle bis zum Meer
1949 Wiederholung anlässlich des Eidg. Schützenfestes
1950 Allerlei Lieder
1952 Schule und Leben
1954 100 Jahre Maiensäss (Strassen und Plätze)
1955 Gold (letzter Umzug der Hofschule)
1956 Allerlei Sprichwörter und Redensarten
1958 Rund um den Calanda
1960 Die beiden Mühlbäche
1962 Geschichtsunterricht in der Primarschule
1964 Chur - San Bernardino
1965 Grosser Zunftumzug
1966 Eidg. Jodlerumzug (Teilkostümierung)
1967 600 Jahre Gotteshausbund (Teilkostümierung)
1968 O herrliche Freizeit
1970 Terra Grischuna
1974 Der Pizokel, unser Hausberg (Seit 1974 gilt der dreijährige Turnus)
1977 Sagen aus Graubünden
1980 Märchen aus Graubünden
1983 Mit Volksliedern durchs Jahr
1986 2000 Jahre Römisch Chur
1989 100 Jahre RhB
1992 Brauchtum in Graubünden
1995 Schweizerreise
1998 Kinder- und Jugendbücher
2001 Kommunikation
2003 Formen, Farben, Töne (um ein Jahr vorverschoben wegen Eidg. Turnfest)
2007 Lagerleben (Anlass 125 Jahre Ferienkolonie)
2010 Vom Faustkeil zum Laserstrahl
2013 Churer Strassennamen
2016 Churer Traditionen
2019 Wasser

Habt Ihr noch Bilder von Euren kostümierten Umzügen? Dann schickt sie uns bitte an online@suedostschweiz.ch.

Kommentar schreiben

Kommentar senden