×

Schmerkner wehren sich gegen Handyantenne beim Ziegelhof

Der Mobilfunkanbieter Salt will eingangs Schmerikon einen 25 Meter hohen Sendemasten errichten. Dagegen wehren sich mehrere Anwohner. Einige sind bereit, notfalls vor Gericht zu ziehen.

Mit Mobilfunkantennen ist es ein wenig wie mit Atommüllendlagern: Keiner will sie, und doch geht es nicht ohne. Soll ein Sendemast in bewohntem Gebiet gebaut werden, ist Widerstand vorprogrammiert. So auch in Schmerikon. Der Mobilfunkanbieter Salt, ehemals Orange, will an der Zürcherstrasse eingangs Dorf einen 25 Meter hohen Masten mit zwei Sendeantennen aufstellen. Das Grundstück befindet sich vis-à-vis des Werkhofs der Bauunternehmung JMS AG und gehört ihr auch. Die Firma soll von Salt eine Miete für die Antenne erhalten. Über die Höhe macht Salt keine Angaben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.