×

Ein ganzes Bistum wartet auf Ostern

Zwei Generalvikare lassen sich den Mund nicht verbieten. Ein Sonderauftrag wird hinterfragt. Fünf Tage vor Bischof Vitus’ Abgang brennt lichterloh, was die letzten Jahre gemottet hat.

Eine Kaskade von bemerkenswerten Ereignissen hat in den vergangenen Wochen die Katholische Kirche im Allgemeinen und das Bistum Chur im Besonderen durchgerüttelt. «Die Katholische Kirche steht in Flammen», schrieb vor ein paar Tagen Generalvikar Josef Annen treffend in einem offenen Brief an Papst Franziskus. «Das Entsetzliche daran ist: Hirten, die zum Dienst am Evangelium bestellt wurden, haben diesen Flächenbrand gelegt.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.