×

Arosa versteigert letzte Fahrt auf dem Brüggerhorn-Sesseli

«Wir versteigern die Fahrt mit dem allerletzten Sessel für 1 oder 2 Personen», schreiben die Arosa Bergbahnen auf der Verkaufsplattform «ricardo.ch». Und das ist tatsächlich ernst gemeint.

Südostschweiz
Dienstag, 26. März 2019, 12:30 Uhr Aktuelles Gebot: 820 Franken
Wer möchte der letzte Fahrgast der altehrwürdigen Sesselbahn sein?
AROSA BERGBAHNEN AG

Über einen Facebook-Post, der gerade ziemlich viral geht, wurden wir auf eine aussergewöhnliche Aktion aufmerksam. Da verkaufen die Arosa Bergbahnen doch tatsächlich die allerletzte Fahrt mit der Sesselbahn Brüggerhorn.

Nach 49 Jahren ist Schluss

Fast ein halbes Jahrhundert lang transportierte die 2er-Sesselbahn über zehn Millionen Gäste auf das Brüggerhorn, wie es in der Beschreibung der Versteigerung heisst. Viele Gäste würden mit der rund 12-minütigen Fahrt viele schöne Momente verbinden. Erwähnt wird aber auch der 9. Februar 2016, als ein Sturm die Sesselbahn heimsuchte und für verrückte Bilder sorgte. Ihr erinnert Euch? Während elf Tagen war die Bahn damals lahmgelegt.

Wer will mitbieten?

Zum Wintersaisonschluss 2019 findet nun die letzte Fahrt mit der nostalgischen Bahn statt. Diese wird via Verkaufsplattform «ricardo.ch» an eine oder zwei Personen versteigert. Zu kaufen gibt es aber nicht nur die Fahrt, sondern auch gleich das dazugehörige Sesseli, allenfalls inklusive Namensplakette, sofern das Sesseli im Skigebiet aufgestellt werden darf.

Hier geht es zu der Versteigerung.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Der Ersatz dieser Bahn ist längst überfällig. Die letzt Fahrt zu versteigern ist ein Nonsens (Unfug der Marketingabteilung). Nichts war schlimmer als auf diesen Sessel transportiert zu werden.
Gescheiter wäre die erste Fahrt mit der neuen Bahn zu versteigern. Der Erlebniswert wäre weitaus höher ansetzbar.
Oscar Rederer (zur Zeit in Beratungseinsatz SES-Bonn in Bolivien) sonst in Litzirüti