×

Piroska Szönye bäckt ihr neustes Buch

Wer liebt den Duft von frisch gebackenem Brot nicht? Eben. Und genau deshalb bringt die Bündner Künstlerin Piroska Szönye dieses Jahr ein Buch mit Brotrezepten heraus – in einer ganz besonderen Verpackung: einem Brot.

Kristina
Schmid
Sonntag, 24. März 2019, 04:30 Uhr Brotrezepte
Der Prototyp des Kochbuchs «Brot-O-Typ».
ALICE DAS NEVES

«Brot macht glücklich», sagt Piroska Szönye. «Ich gehe jeden Tag zum Bäcker und hole mir dort ein frisches Brot. Ich liebe den Duft. Er macht mich glücklich.» Dieses Gefühl kennen wohl viele Bündnerinnen und Bündner. Doch nur wenige kämen deshalb auf die Idee, gleich ein Buch mit verschiedenen Brotrezepten herauszugeben.

Doch so ist Szönye. Sie macht, was sie will. Oder besser gesagt, was sie träumt. Denn bereits im November 2017 verriet Szönye: «Ich mache noch drei weitere Bücher. Ich habe sie schon geträumt. Das nächste wird ein Brotbuch. Und es wird heissen: ‹Ich bin kein Krümel›.» Das mit dem Brotbuch stimmt. Das mit dem Titel hat Szönye jedoch überdacht. «Brot-O-Typ» soll im Sommer gedruckt werden, um im Herbst auf den Markt zu kommen.

In Brot geliefert

Beim Buch dreht sich alles – wirklich alles – um Brot. Nicht nur, dass im Buch Brotrezepte von Bäckern, Sterneköchen und der Schweizer Armee zu finden sind. Die Rezepte werden auch auf Brotwickelpapier gedruckt. Das fertige Buch – 50 Prozent gedruckt, 50 Prozent einzeln fertig gestellt – wird anschliessend in einen Brotsack aus Leinen gepackt. Den krönenden Abschluss bildet ein luftgetrocknetes, ausgehöhltes Brot: Darin wird das Buch aufbewahrt.

ALICE DAS NEVES

«Wenn ich etwas mache, dann ziehe ich es voll durch», sagt Szönye. Und deshalb werden alle 1111 Brote frisch gebacken. Denn so viele Bücher werden in einer ersten Auflage gedruckt. Mindestens 300 davon will Szönye noch vor Druckbeginn verkaufen – in diesem Fall wären die Kosten gedeckt.

Mit anderen Worten: Interessierte können das Werk bereits jetzt für 200 Franken bestellen. Denn ab sofort zählt jeder Tag, um ihn die Produktion gehen zu können. Sollten sich nicht mindestens 300 Personen melden, wird das Buch nicht gedruckt. «Ich bin überzeugt, das Glück ist auf meiner Seite.»

Drei grosse Preise

«Brot-O-Typ» ist nicht das erste Kochbuch, das Szönye auf den Markt bringt. Vor einem Jahr hat sie «Heidi & Friends» herausgebraucht, ein Kochbuch mit Rezepten aus der Region. Drei Design-Preise hat Szönye für dieses Buch gewonnen. Sie holte Gold beim International Design Award in den USA, Silber beim Swiss Print Award und den Red Dot Award in Deutschland.

«Es hat sich ausgezahlt. Die grosse Mühe, die ich mir gemacht habe», sagt Szönye. Nur mit dem Verkauf könnte es noch ein kleines bisschen besser gehen. Von den 4444 Büchern, die gedruckt wurden, hat sie inzwischen ein Drittel verkauft. Entsprechend ist es noch erhältlich.

Kommentar schreiben

Kommentar senden