×

Religiöse «Freigeister» auf dem Vormarsch

Jeder fünfte Bündner gibt an, keiner Konfession anzugehören. In den letzten drei Jahren sind es zwar mehr geworden – aber immer noch weniger als im Schweizer Mittel.

Pfarrei-Initiative volel Kirche Gläubiger Religion

In Graubünden leben insgesamt 168 961 Menschen. Davon sind 30 953 konfessionslos. Das heisst: Sie sind weder katholisch, reformiert, islamisch, noch gehören sie einer christlichen Glaubensgemeinschaft an. Die Zahl der Konfessionslosen steigt von Jahr zu Jahr an: Im Jahr 2010 waren es noch 20 402 Konfessionslose. Drei Jahre später deren 24 380 und im Jahr 2016 schon 27 659. Im Gegenzug kehren immer mehr Menschen den beiden Landeskirchen, römisch-katholisch und evangelisch-reformiert, den Rücken.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.