×

Und plötzlich geht nichts mehr

Auf dem Abschnitt der A13 zwischen Chur und Zizers schalten sich Tempomat und Spurhalter mitunter aus. Warum dem so ist, weiss niemand. Hochspannungs- und Bahnleitungen könnten der Grund dafür sein.

Da fährt man, nichts Böses ahnend, mit Tempo 120 auf der Nordspur der A13 von Chur in Richtung Zizers. Kurz nach der mächtigen Wildüberführung vor Trimmis passiert es dann: Ein akustisches Signal sowie ein Hinweis auf dem Cockpitbildschirm kündigen an, dass sich soeben der Abstandstempomat, die sogenannte Adaptive Cruise Control (ACC), abgeschaltet hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.