×

Gefährlich? Verboten!

Ein Holländer postete auf Twitter ein Bild, das eine gefährliche Situation neben RhB-Geleisen zeigt. Das Bahnunternehmen distanziert sich von solchen Situationen, das sei lebensgefährlich.

Philipp
Wyss
Freitag, 04. Januar 2019, 18:19 Uhr RhB-Webcam

Jan van Marjan aus Holland stellte am Donnerstag ein Bild mit der Rhätischen Bahn auf Twitter. Aber nicht irgendein Bild. Darauf sind zwei Menschen beim Landwasserviadukt zu sehen. «Hallo Rhätische Bahn ist das nicht verboten? In jedem Fall gefährlich, denke ich», schreibt Marjan.

Am Freitag reagierte die RhB und schrieb: «Ja, das siehst du richtig. Dies ist nicht nur verboten, sondern auch lebensgefährlich. Wir können nur an den Verstand von jedem Menschen appellieren, dass solche gefährlichen Situationen nicht mehr vorkommen», so die Rhätische Bahn auf Twitter.

Und sogleich schaltete sich auch Maria-Jesus Sobrido in die Konversation ein: «Ich nehme an, eine Kamera hängt vom Berg. Wer sonst hat dieses Bild gemacht? Verrückt Leute, auf jeden Fall.»

Darauf hat Marjan eine Antwort: «Das ist die Webcam der Rhätischen Bahn. Schau ich jeden Tag mal rein, weil schön!» (phw)

Das Landwasserviadukt zwischen Filisur und Schmitten ist 65 Meter hoch und 136 Meter lang. Es gilt als Wahrzeichen der Rhätischen Bahn und gehört seit 2008 zum Unesco-Weltkulturerbe. Jährlich fahren 22'000 Züge über das Viadukt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

hier macht man eine risen geschichte draus, aber bei den jägern, die seit jahren wärend der jagt den geleisen nachlaufen, hatt noch nie jemand was gesagt... mit der dramatik wird hier recht übertrieben...