×

Zeit für ein Dankeschön

Zeit für ein Dankeschön

Ueli und Meili Heinrich aus Filisur haben ihr Leben lang gearbeitet und ihre gesamte Familie in allen Belangen unterstützt. Jetzt soll auch Ihnen was Gutes geschehen. Ihre Tochter Barblina und das Südostschweiz-Christkind haben sich daher etwas Besonderes überlegt.

Südostschweiz
vor 2 Jahren in
Aus dem Leben

von Daria Joos

Filisur liegt unter einer Schneedecke. Gerade erst hat es aufgehört zu schneien, und Sonnenstrahlen dringen durch die Wolkendecke. Stille liegt über dem Dorf im Albulatal.

Barblina Arpagaus spürt wenig von der Idylle des ersten Schnees. Sie ist aufgeregt, auf diesen Tag hat sie wochenlang gewartet. Heute sollen nämlich ihre Eltern Ueli und Meili überrascht werden. «Sie machen einfach alles für uns», erzählt Arpagaus. Dank ihnen könne sie etwa als Krankenschwester arbeiten, denn ihre Eltern würden immer zu den Kindern schauen.

Ihre drei Geschwister haben alle einen eigenen Bauernhof. Die Eltern, die früher selbst einen Hof geführt haben, helfen auch dort regelmässig mit. «Ihnen ist nichts zu viel», so Arpagaus weiter. Deshalb will sie ihren Eltern einmal im Namen der ganzen Familie Danke sagen – und dies im grossen Stil. Deshalb hat sich Arpagaus an das «Südostschweiz»-Christkind gewandt.

Heimliche Zusammenkunft

13 Familienmitglieder versammeln sich an diesem Dezembermorgen in der Scheune der Familie Arpagaus, um die Eltern, Grosseltern beziehungsweise Schwiegereltern zu überraschen. Barblina Arpagaus schaut nervös zur Tür. Ob auch alles klappt? Hat sie wirklich an jedes Detail gedacht? Ihre Mutter geht davon aus, dass sie um 11 Uhr mit den Kindern zum Zahnarzt muss. Arpagaus’ Geschwister haben ihre Autos im ganzen Dorf versteckt, um ja kein Aufsehen zu erregen. Marcel Heinrich hat seinem Vater sogar das Schneeräumen abgesagt.

Während sich die grosse Familie in der Scheune versteckt, klingelt das Christkind-Team bei den Eltern von Barblina Arpagaus. Meili Heinrich öffnet die Tür und erschrickt beim Anblick von Mikrofon und Kamera. «Es gibt eine Überraschung für Sie und Ihren Mann», erklärt die Frau mit dem Mikrofon. «Aber ich muss doch um 11 Uhr auf den Zug», gibt Meili Heinrich zu bedenken. Das Fernsehteam erklärt der Frau aber, dass alles schon geregelt sei. Nun müssen sich Meili und Ueli Heinrich warm anziehen und den TV-Leuten folgen. Beide haben keine Ahnung, was da läuft.

«Was ist denn hier los?»

Zuerst wird das Ehepaar Heinrich durch das Dorf geführt. Nach und nach wird ihnen klar, dass der Weg zum Haus ihrer Tochter führt. Mit den Worten «Ihr dürft jetzt alleine weiter» werden Ueli und Meili Heinrich schliesslich zur Scheune geschickt.

Langsam öffnen die beiden die Tür. 13 Gesichter strahlen sie an. In der Scheune stehen ihre vier Kinder, deren Partner und drei Enkelkinder. «Was ist hier los?», fragt Meili Heinrich mehrmals verdattert. Ihrem Mann fehlen die Worte, Tränen stehen in seinen Augen.

Tochter Barblina Arpagaus winkt ihre Eltern zu sich. «Wir wollen euch einfach einmal Danke sagen für alles, was ihr immer für uns macht. Dass ihr immer für uns da seid, egal, was wir brauchen», sagt die Tochter lächelnd. «Wir lieben euch einfach über alles.» 

Wohlverdiente Elektrovelos

Darauf fällt sich die ganze Familie in die Arme und schon folgt eine zweite Überraschung: Die Enkel Ursin und Fadri stossen zwei Flyer-E-Bikes zu ihren Grosseltern. «Die sind für euch!», verkündet Barblina Arpagaus. «So könnt ihr einmal eine Reise machen – einfach, um zu geniessen und euch einmal nicht um uns kümmern zu müssen.»

Ueli und Meili Heinrich können es nicht glauben. Sie besitzen zwar Occasionsmodelle der ersten Flyer-Generation, deren Akkus sind aber immer viel zu schnell leer. Ueli Heinrich wollte schon lange neue E-Bikes anschaffen, aber das Geld wurde immer für anderes gebraucht.

«Nein, Barblina, das können wir doch nicht annehmen!», ruft Meili Heinrich. «Ihr habt euch das verdient», sagt Barblina Arpagaus. «Mit was auch?», fragt ihre Mutter verblüfft. Niemand antwortet ihr. Aber die Gesichter um sie herum sprechen Bände.

Wie Barblina Arpagaus und das Fernsehteam die Überraschung in der Scheune vorbereiten, sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr auf TV Südostschweiz.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR