×
Sponsored Content: Lehre bei EMS

Neue Medien und Technologien - das Arbeitsfeld des Mediamatikers EFZ

Mediamatiker/innen sind die Profis, wenn es um das Produzieren und Verwenden von Multimedia geht. Egal ob Grafik, Layout, Film, Webseiten oder Präsentationen – Mediamatiker/innen haben immer den Durchblick.

Südostschweiz
Mittwoch, 21. November 2018, 13:25 Uhr Sponsored Content: Lehre bei EMS
Andrina Marugg, Mediamatiker/in EFZ in Ausbildung
Lehre bei EMS

Die EMS-CHEMIE AG bildet 140 Lernende in 13 verschiedenen Lehrberufen aus und ist damit der grösste Lehrbetrieb in der Südostschweiz.

Alle Informationen finden Sie hier.

Mediamatiker/innen sind Fachleute, die über Basiswissen in den Bereichen Multimedia, Gestaltung/Design, Webprogrammierung, Marketing/Kommunikation und Administration verfügen. Dadurch kommen sie überall dort zum Einsatz, wo ein professioneller Umgang mit neuen Medien und Technologien gefragt ist. Im Alltag produzieren und verwenden sie Multimedia, erstellen Screen- und Printprodukte, gestalten, programmieren und pflegen Webseiten, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. 
 
Kreativ und zielgruppenorientiert

Mediamatiker/innen sind versierte Gestalter, beherrschen Bildbearbeitungs- sowie Layoutprogramme und kennen die Wirkung von Farben und Formen. Dabei denken sie stets an die Zielgruppe, die ihr Produkt ansprechen soll und unterstützen so die Marketingmassnahmen ihres Betriebs.  Bei Printprodukten wie zum Beispiel einem Flyer kennen Mediamatiker/innen die Möglichkeiten der verschiedenen Druckverfahren und passen ihre Entwürfe entsprechend an. Webseiten können sie von Grund auf programmieren und deren Design benutzerfreundlich gestalten. Für Präsentationen und Dokumentationen visualisieren sie gezielt Informationen und verwenden dazu geeignete Darstellungstechniken. Ausserdem nehmen Mediamatiker/innen Anfragen und Aufträge von Kunden entgegen, erstellen Offerten und verhandeln in verschiedenen Sprachen mit externen Partnern wie Druckereien oder Messebauern. 

Das macht man als Mediamatiker/in EFZ

Interview mit Andrina Marugg 
 
Andrina, warum hast du dich für eine Lehre als Mediamatikerin bei EMS entschieden?
Ich wollte einen etwas technischen Lehrberuf, der aber nicht zu technisch ist. Dann entdeckte ich den Lehrberuf Mediamatiker und war sofort begeistert. Besonders die Vielseitigkeit – vom Programmieren bis zur Eventorganisation – hat mich fasziniert. Und EMS bietet in der Ausbildung alle diese Bereiche an; das ist bei den wenigsten Lehrbetrieben der Fall. Wichtig war mir auch, nach der Lehre gute Entwicklungsmöglichkeiten zu haben – und Mediamatiker ist ein Beruf mit Zukunft! 
 
Welche sind die Herausforderungen deines Lehrberufes?
Mediamatiker ist ein sehr breit gefächerter Lehrberuf, deshalb werden auch in der Schuler sehr viele Fächer unterrichtet. Doch man bleibt dort keineswegs nur an der Oberfläche, sondern erhält in vielen Fächern einen sehr tiefen Einblick. Dies macht die Berufsschule sehr anspruchsvoll. Im Betrieb ist es ähnlich, da es oft verschiedene Projekte gleichzeitig zu managen gilt. Muss man gut planen können und flexibel sein im Kopf. 
 
Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?
Das ist von Semester zu Semester verschieden. Wir rotieren halbjährlich zwischen den verschiedenen Fachbereichen. Zu Beginn arbeitet man im Bereich Gestaltung und Design, danach geht es um Produzieren und Verwenden von Multimedia, was bei uns die Planung und Umsetzung eines Film-Projektes ist, und dann in die Bereiche Programmierung und Marketing & Kommunikation. Ich sitze grundsätzlich viel am Computer, doch die Arbeiten sind immer total verschieden. Aktuell bin ich gerade an meinem Film-Projekt dran – ein Rückblick über das EMSer Lehrlingslager. 
 
Wem würdest du den Lehrberuf Mediamatiker/in weiterempfehlen?
Da der Beruf sehr vielseitig ist, muss man auch vielseitig interessiert sein. Kreativität ist genauso wichtig wie das Interesse an Computern und neuen Medien, Kommunikationsfähigkeit oder Organisationstalent. 

Simon Lechmann von Radio Südostschweiz hat zudem ein Interview mit Andrina Marugg und Beatrice Eberle von der Ems Chemie zur Ausbildung Mediamatiker/in EFZ geführt.

Interview mit Beatrice Eberle, Leiterin Berufbsildung und Andrina Marugg, Auszubildende Mediamatikerin EFZ

Infobox Mediamatiker/in EFZ

Anforderungen

Guter Sekundarschulabschluss

Das musst du mitbringen:
• Interesse an Computern und neuen Medien
• Kommunikationsfähigkeit
• Technisches Verständnis
• Organisationstalent
• Teamfähigkeit
• Zuverlässigkeit

Aufgaben
• Multimedia produzieren und verwenden
• Gestalten und designen
• Webseiten gestalten, programmieren und pflegen
• In der Administration mitwirken
• Mitarbeit in Marketing und Kommunikation

Lehrdauer
4 Jahre