×

Die «RHAETIA Nr. 1» braucht Kohle

Die Räder der ältesten RhB-Dampflokomotive stehen seit 2014 still. Eine Projektgruppe möchte dem «rollenden Denkmal der Bündner Bahngeschichte» wieder Leben einhauchen. Eine Million Franken wird benötigt.

Südostschweiz
Freitag, 09. November 2018, 17:00 Uhr Baujahr 1889

Die altehrwürdige «RHAETIA Nr. 1» ist die älteste RhB-Dampflokomotive. Im September 1889 wurde die Lok in Betrieb genommen und spuhlte seither zuverlässig Kilometer um Kilometer auf den RhB-Geleisen ab. Im Herbst 2014 legte ein Defekt die Lok still. Seither steht sie auf dem Abstellgleis.

1 Million ist gesucht

Mitglieder des historic RhB Vereins wollen der «RHAETIA Nr. 1» wieder einheizen und brauchen dafür in erster Linie Kohle. Insgesamt beläuft sich der Geldbedarf für die Restaurierung auf eine Million Franken. Für die Spendensammlung haben Vereinsmitglieder die Projektgruppe «RHAETIA» ins Leben gerufen. Unterstützung erhält die Projektgruppe von der RhB, welche für die Spendenaktion eine alte «Werbelokomotive» zur Verfügung stellt. 

Bis jetzt kamen knapp 150'000 Franken zusammen. Es ist also noch ein weiter Weg, bis sich Alt und Jung wieder an der ältesten RhB-Dampflokomotive auf Schienen erfreuen können. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden