×

Churwaldner Feuerwehr ist Schweizer Meisterin

Am vergangenen Samstag massen sich verschiedene Feuerwehren beim Schweizerischen Feuerwehrwettkampf. Die Bündner schnitten dabei sehr erfolgreich ab. Radio Südostschweiz hat mit dem Kommandanten der Bündner Gewinnerin des Wettkampfes gesprochen.

Südostschweiz
Mittwoch, 12. September 2018, 12:23 Uhr Wettkampf in Ems
Feuerwehrübung Medienhaus Somedia Chur Feuerwehr
Um Routine zu erhalten, üben Feuerwehren immer wieder den Ernstfall (hier beim Medienhaus in Chur).
OLIVIA ITEM

Feuerwehrleute trainieren stets für einen Ernstfall. Sei dies ein Brand oder auch eine Überschwemmung. Am Samstag stand aber für einmal eine Herausforderung der besonderen Art auf dem Programm. Auf dem Werksgelände der  Ems-Chemie ging der Schweizerische Feuerwehrwettkampf über die Bühne.  Mit dabei waren - wohl auch aufgrund des Austragungsortes - viele Bündner Feuerwehren. Diese konnten gleich einen Dreifachsieg feiern. Gewonnen wurde der Wettkampf von der Feuerwehr Churwalden. Wie man sich so einen Wettkampf vorstellen muss, was der Stellenwert eines solchen Titels ist und wie viel auf diesen Wettkampf hin trainiert wurde, wollte Radio Südostschweiz vom Feuerwehrkommandanten der siegreichen Churwaldner Feuerwehr, Martin Bruderer, wissen.

Wie fühlt es sich an, diesen Wettkampf zu gewinnen?

Martin Bruderer: Es ist sensationell. Es ist cool, so etwas gemeinsam mit meiner Mannschaft zu gewinnen.

Ihr habt während einer ganzen Woche jeden Abend für diesen Wettkampf trainiert?

Ja, das ist richtig. Das haben wir jedes Jahr so gemacht, sofern wir teilgenommen haben. Denn es ist wichtig, dass wir auf einander eingestimmt sind – noch besser als wir es sonst schon sind.

Wie läuft ein Training ab?

So ein Training dauert normalerweise ungefähr zwei Stunden. Wir haben normale Feuerwehrausbildung gemacht. Das Training war vor allem wichtig, damit klar wird, wer was zu tun hat. Ausserdem wurde noch einmal auf gewisse Gefahren und Risiken hingewiesen, wie sie im Einsatz dann vorkommen werden. Jeder Abend stand unter einem anderen Themenschwerpunkt.

Wie läuft ein solcher Wettkampftag ab?

Um 8 Uhr bist du bereit. Irgendwann kriegt deine Einsatzeinheit einen Alarm via SMS und via Telefon. Dann gehst du mit deinen Mitteln - sprich in diesem Fall mit deinem Tanklöschfahrzeug und dem Mannschaftstransporter - vor Ort. Am entsprechenden Posten siehst du dann, was genau die Aufgabe ist. Du musst dann so schnell wie möglich eingreifen und sicherstellen, dass es diesen Menschen gut geht.

Was ist Eurem Team dieses Mal speziell gut gelungen?

Die interne Kommunikation war in diesem Jahr sehr gut. Das hatten wir auch trainiert. Wir haben viel miteinander gesprochen um die Situation zu lösen. Das war sicher optimal.

Wie hoch ist der Stellenwert dieses Titels?

Klar ist es cool diesen Titel zu gewinnen. Aber wir sind aufgrund dieses Sieges nicht besser als die anderen teilnehmenden Feuerwehren. Wir hatten an diesem Tag einfach ein Quäntchen mehr Glück als andere und haben das Ganze etwas besser gelöst. (kup)

Kommentar schreiben

Kommentar senden