×

Churer Zero-Waste-Laden sucht Investoren

Das Churer Zero-Waste-Projekt «oba aba» nimmt weiter Formen an. Nun sind die Gründerinnen via Crowdfunding auf der Suche nach Investoren.

Südostschweiz
Montag, 28. Mai 2018, 15:31 Uhr Crowdfunding
Die «oba aba»-Gründerinnen Natacha Espirito Santo, Nicole Derungs und Andrina Caprez.
PRESSEBILD

Das Konzept von Zero-Waste (engl. kein Abfall/keine Verschwendung) ist simpel: Anstatt in Plastikverpackungen werden Produkte in grossen Behältern oder im Mehrwegsystem angeboten. Kunden bringen ihre eigenen Gefässe, egal ob Gläser oder Tupperware, mit und füllen von der Ware so viel ab, wie sie benötigen.

Diese Art des nachhaltigen Einkaufens, die man bereits aus grossen Städten kennt, wollen nun Natacha Espirito Santo, Nicole Derungs und Andrina Caprez, auch nach Chur bringen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Mit ihrem Zero-Waste-Laden «oba aba» wollen sie aber noch einen Schritt weitergehen: «Wir setzen nicht nur auf den Verzicht von Verpackungen, sondern geben regionalen, saisonalen und naturbelassenen Produkten den Vorrang», erklärt Natacha Espirito Santo. Die Vielfalt an kulinarischen Schätzen des Kantons Graubünden mache Chur zum optimalen Standort für dieses Konzept. Das Sortiment soll Frischwaren wie Gemüse und Früchte, Teigwaren, Hülsenfrüchte, Gewürze, Backzutaten bis hin zu Hygiene- und Haushaltsartikel beinhalten. «Einfach alles, was man für den Alltag braucht», so Espirito Santo.

Keine unbekannte Idee

Die Idee einen Zero-Waste-Laden in Chur zu eröffnen ist nicht neu. Bereits im vergangenen Februar machte Santo auf das gewünschte Laden-Konzept aufmerksam. Nun sind die Gründerinnen in der Entwicklung ihres Konzepts einen Schritt weiter und suchen nach Investoren. Dazu haben die drei eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform «Wemakeit» ins Leben gerufen.

«Unser Ziel ist es 47’000 Franken zu sammeln, damit wir das Ladenlokal ausstatten, die ersten Wareneinkäufe tätigen und so den Grundstein für eine nachhaltige und regionale Erfolgsgeschichte legen können», sagt Espirito Santo. Als Dank würden alle Unterstützer ein Geschenk erhalten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Um den Start des Crowdfundings zu feiern, laden die drei Bündnerinnen Interessierte zu einem Event ein. Am Freitag, 1. Juni 2018, wird das Projekt im Loësaal in Chur zwischen 19.00 und 21.00 Uhr vorgestellt. Neben einem Konzert von «Liza From The Moon» wird zudem ein innovatives Glacé-Projekt vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kommentar schreiben

Kommentar senden