×

«Glaris verzellt» soll Zusammenhalt stärken

Ein neues Format der Fachstelle Generationen der Gemeinde Glarus möchte den generationsübergreifenden Zusammenhalt fördern und unterstützen.

Südostschweiz
Montag, 23. April 2018, 15:08 Uhr Neues Format
Die Auftaktveranstaltung von «Glaris verzellt» findet am Dienstag, 8. Mai 2018, um 19.00 Uhr zum Thema «Starke Frauen in Glarus - gestern und heute» im Anna Göldi Museum im Hänggiturm Ennenda statt.
ARCHIV SAMUEL TRÜMPY

Die Fachstelle Generationen gestaltet Projekte, die den Generationen-Zusammenhalt fördern und unterstützen, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Glarus.

Beim neuen, moderierten, Format «Glaris verzellt» treffen sich Persönlichkeiten mit Glarnerinnen und Glarnern, um gemeinsam nach der Methode des «Erzählcafé» Erfahrungen zum Thema auszutauschen. Während einer Stunde könnten sich die Anwesenden aktiv einbringen oder auch nur passiv zuhören, heisst es in der Mitteilung weiter.

Auftakt im Anna Göldi Museum

Als Auftaktveranstaltung findet «Glaris verzellt» am Dienstag, 8. Mai 2018, um 19.00 Uhr zum Thema «Starke Frauen in Glarus - gestern und heute» im Anna Göldi Museum im Hänggiturm Ennenda statt. Gast ist Alt-Regierungsrätin und Alt-Landamman Marianne Dürst Benedetti.

Die Teilnahme stehe allen Interessierten kostenlos offen. Das Netzwerk Erzählcafé wird vom Migros Kulturprozent und der Fachhochschule Nordwestschweiz unterstützt.

Termine:

Dienstag, 8. Mai, um 19.00 Uhr im Anna Göldi Museum Ennenda: «Starke Frauen in Glarus - gestern und heute» mit Marianne Dürst-Benedetti.
Montag, 28. Mai, um 19.00 Uhr (Details werden noch bekannt gegeben): «Sind Märchen out und Stories in?» mit Martin Vogel.
Ein dritter Termin mit Bandit aka Patrick Mitidieri und YT aka Yannick Tinner werde im Juni stattfinden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden