×

Auch in der letzten Lebensphase gut leben

Gute Pflege und Betreuung soll allen unheilbar schwer Kranken im Glarnerland zukommen. Damit das möglichst gut und lückenlos geht, will der Kanton ein Netzwerk Palliative Care schaffen.

Lebensqualität in der Krankheit: Eine Pflegerin betreut eine betagte Frau in einem deutschen Altersheim.
SYMBOLBILD KEYSTONE

Lebensqualität bis ans Ende des Lebens. Das ist das Ziel von Palliative Care. Gemeint ist damit Pflege oder Sorge in der Zeit, wo Menschen unheilbar schwer krank sind. «Sie erleben krisenhafte, erschütternde, schmerzvolle, von Unsicherheit und Sorgen geprägte Phasen», heisst es im «Konzept für ein Netzwerk Palliative Care» im Kanton Glarus. «Palliative Care setzt da ein, wo Heilung nicht mehr möglich ist.» Auf dem bleibenden Lebensweg sollen Leiden gelindert, die bestmögliche Lebensqualität erreicht und ein würdevolles Sterben ermöglicht werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.