×

Die Kälte ist für die Engadiner halb so schlimm

Die aktuelle Kaltfront spüren vor allem diejenigen, welche im Freien arbeiten.

Kälte im Engadin

Schlitten-Fondue-Plausch oder Kutschenfahrten im verschneiten Wald – solche Angebote sind beim Reitstall San Jon bei Scuol derzeit sehr beliebt. Gut in kuschelige Decken eingepackt, lassen sich die Touristen durch die Winterlandschaft fahren.

Die Kälte lässt die Pferde relativ kalt – obwohl San Jon einen offenen Freilaufstall und offene Pferdeboxen hat. «Die Natur hat alles gut eingerichtet: Das Winterfell der Pferde hält auch die tiefen Temperaturen gut aus», sagt Men Juon, der Besitzer des Reitstalls und Kutscher.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.