×

Der Engagierte

Simon Berger erklärt, warum der Wakkerpreis immer wieder nach Graubünden geht.

Pferdeschellen und historische Kutscherlaternen hängen an den getäferten Wänden in der sogenannten Geschirrkammer des Churer Hotels «Stern». Hier trifft sich die «Südostschweiz am Wochenende» zum Zmorga mit Simon Berger, dem Leiter der Bündner Denkmalpflege.

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Abo ab CHF 24.90/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.