×

Liebe Bündner, eure Sprache is «huara luschtig». I vasteh nix.

Die Sprache der Eidgenossen ist für Österreicher - mit Ausnahme der Xiberger - ein Mysterium. Anfangs lachen wir über euren Dialekt, später sind wir ratlos. Nach einer Woche bei Euch im Bündnerland kann ich euren mitunter sehr amüsanten Dialekt schon ein «bitzli» verstehen. Aber auch meine Sprache klingt wie ein Unfall - zumindest für Euch.

Freitag, 12. Januar 2018, 04:30 Uhr «a bitzli öschtereichisch»
Die Bündner Sprachboten Gian und Giachen. Die Steinböcke sind ein Kabarett für jeden Sprachpapst. Und auch für eure Nachbarn.
SCREENSHOT

Ein offener Mund. Ein fragender Blick. Was hat mich die Verkäuferin gerade gefragt? Ob ich zahlen will? Ob ich Hilfe brauche? Ich verstehe sie nicht. Selbiges Dilemma Minuten später in der Redaktion. Die Kollegen quatschen fröhlich dahin. Ich verstehe Bahnhof. Tag eins bei euch in Chur war mitunter schon sehr mühsam. Meine erste Redaktionskonferenz mit sechs Schweizer Journalisten ist eine Herausforderung für Hirn und Ohren. Ich grinse, ich lache, ich habe nichts verstanden. 

Und dann sagt der Kollege noch was von «huara luschtig». Bitteschön was? Huren? «Wie reden die denn Bitte?» fragt die innere Stimme. Auch ein Berufskollege aus Wien meldet sich via Facebook: «Was machst du im Sprachfehler-Country?». Zugegeben, seine Frage ist schon sehr frech. Aber ja. Wo bin ich hier gelandet? Die Bündner Redakteure diskutieren über ernste Themen und ich muss mich ständig halten, dass ich nicht losbrülle. 

Die dreiste Frage eines Journalisten aus Wien.

Lieber Gott, eure Sprache ist so anstrengend zum Zuhören, aber auch süss. Sogar eure Schimpfwörter klingen witzig. Mein Gesichtsausdruck muss in den ersten Stunden immer wieder Bände gesprochen haben, die sehr fürsorglichen Mitarbeiter haben mich schnell aufgeklärt und mir gleich noch weitere sprachliche Spezialitäten aufgetischt: 

  • schaffa
  • Zitig
  • Stutz
  • bitzli
  • Rüabli
  • Hüsli
  • Föteli

Als mir später das Video von Gian & Giachen gezeigt wird, ist es um mich geschehen. Um den Kauderwelsch der Steinböcke zu verstehen, muss ich mir das Video drei Mal «aluaga». Eure Sprache ist einfach ein Mysterium. Vermutlich mit Ausnahme für die Vorarlberger. Eure direkten Nachbarn verstehen wir im Norden von Österreich auch nicht. Daher bezeichnen wir die aus dem weiten Westen stammenden Mitbürger boshaft als «Xiberger» (wörtlich Hinterarlberg). Seid gnädig mit mir, denn die Verballhornung trifft in zweiter Linie auch Euch - häsch gseh/gsi?

Zugegeben, ich bin nicht die einzige, die im zwischenmenschlichen Umgang ständig über verbale Hoppalas stolpert und sich mit der mündlichen Kommunikation manchmal einen Ast ablacht. Euch Bündnern geht es mit mir mindestens genauso. Wenn ich so richtig im Innviertlerischen Dialekt, mit dem rollenden «r» loslege, seid ihr planlos.

Ja, für Euch muss meine Sprache wie ein Unfall klingen. Jedenfalls, wenn ich Ausdrücke wie die folgenden in den Mund nehme, steht dem Gegenüber die Verwirrung förmlich ins Gesicht geschrieben. «Was isch los?»

 

 

Wie viel versteht ihr tatsächlich liebe Bündner?

Zur Vervollständigung des kurzen Öschterreich-Sprachexkurses hätten wir hier noch das kleine 1x1 der Schimpfwörter, oder besser gesagt:

Wie Oberösterreicher am liebsten «schölln» bzw. «matschkern»

  • kruze Tiakn
  • Teife nuamoi
  • zefix
  • zaxn di
  • Glumpert
  • daudeppert
  • Trottel
  • gschissn
  • Schass
  • ... 

Nun, nach acht Tagen, fällt mir die Verständigung schon wesentlich leichter. Und zum Glück seid Ihr sehr gnädig. Und nein, Ihr habt keinen Sprachfehler. Nur einen sehr, sehr lustigen Dialekt. 

Uf widerluege und bis morn!

Valentina

Gredscheisser ist oberösterreichisch. Was bedeutet der Begriff?

Es ist ein Schimpfwort das an Leute, die faul sind, gerichtet ist.
4%
Es handelt sich hierbei um eine umgangssprachliche Bezeichnung für das Haushuhn.
15%
Als Gredscheisser werden in Oberösterreich «Tüpflischisser» bezeichnet.
81%
Total votes: 171

P.S. Die Lösung wird im morgigen Blogbeitrag verraten. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden