×

Das erste Eiszapfen-Dorf öffnet seine eisigen Türen

Das erste Ice Stupa Village der Welt öffnet morgen Dienstag seine Türen. Zu sehen gibt es Hunderte von Eiszapfen geschmückte Eiszapfen.

Südostschweiz
Montag, 11. Dezember 2017, 11:40 Uhr Alles aus Eis

Diese Eispracht kann man nicht mit Worten beschreiben, sondern muss man gesehen haben. Das schreiben die Veranstalter des weltweit ersten Ice Stupa Dorfes in Pontresina in einer Medienmitteilung. Und sie haben wohl recht, wie die Bilder schon mal andeuten. 

Doch woher kommt die Idee? Wie aus der Medienmitteilung hervorgeht, stammt die Idee von einem ähnlichen Projekt namens «Ice Stupa Artificial Glaciers of Ladakh». Mit einfachsten Mitteln werden dort in der kalten Winterzeit konische Eiskegel hergestellt. Diese über 20 Meter hohen Ice-Stupas mit einer Grundfläche von gut 400 Quadratmetern bestehen aus 1000 bis zu 3000 Tonnen Eis, respektive aus rund einem bis drei Millionen Liter gefrorenem Wasser. In Ladakh in Indien speichern diese eleganten Eistürme das im Winter spärlich vorhandene Wasser. Im Frühling, wenn die Eisschmelze in den hochgelegenen Himalaya Gletschern auf sich warten lässt, spenden diese Stupas dieses «zwischengelagerte» Lebenselixier der durch Trockenheit bedrängten Landwirtschaft. Diese Erfindung erhielt 2016 den Rolex Award for Enterprises.

Eröffnung nach Hoteleröffnung

Anders als in Ladakh hat diese beeindruckende Eisskulptur in unserer Landschaft in erster Linie Symbolwirkung. Auch im Engadin könnte als Folge des Klimawandels die Verfügbarkeit des für das menschliche Leben elementaren Rohstoffes Wasser nicht mehr immer gewährleistet sein. So verliert auch der Morteratschgletscher als grösster Gletscher Graubündens jedes Jahr die Masse von in 15 000 Ice Stupas gespeichertem Wasser, was umgerechnet 15 Millionen Tonnen Eis entspricht.

Das spektakuläre Engadiner Ice Stupa Dorf beinhaltet noch eine weitere symbolhafte Aussage: Als Folge der globalen Klimaabhängigkeit bilden wir auch beim Wasser eine Schicksalsgemeinschaft. Deshalb wird die Ice Stupa auch zu einem Symbol der Verbundenheit mit der Region Ladakh, von welcher europäische Reisende immer wieder tief beeindruckt zurückkehren.

Die feierliche Zeremonie findet direkt nach dem Saisoneröffnungsanlass des Hotel «Morteratsch» statt, zu welchem der neue Gastgeber alle Freunde von Morteratsch um 17 einlädt. Nach der Eröffnung des Eisstupa Dorfes besteht die Möglichkeit ein gemütliches Nachtessen mit musikalischer Umrahmung zu geniessen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Kommentar schreiben

Kommentar senden