×

WM-Heldin bei Ankunft gebührend gefeiert

Am Samstag sind die Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi wieder in der Schweiz gelandet. Unter ihnen auch Tatjana Caviezel aus Uteliburg, frisch gebackene Goldmedaillen-Gewinnerin als Restaurationsfachfrau.

Südostschweiz
Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:20 Uhr Nach erfolgreicher WM

Elf Goldmedaillen hat die Schweizer Delegation an den World Skills, den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi, abgeräumt. Damit erreichten sie im Länderranking den zweiten Platz hinter China und trugen dazu bei, dass die diesjährigen Weltmeisterschaften aus Schweizer Sicht als die erfolgreichsten aller Zeiten in Erinnerung bleiben werden.

Gold mit langer Party gefeiert

Ihren Teil dazu beigetragen hat auch die 21-jährige Restaurationsfachfrau Tatjana Caviezel aus Uetliburg. Sie hat am viertägigen Wettbewerb trotz körperlicher Beschwerden überzeugt und gewann souverän die Goldmedaille (Ausgabe vom Freitag). «Im Anschluss an die Siegerehrung schmissen wir noch eine kleine Party mit allen Experten und Teilnehmern aber ohne Familie», erzählt Caviezel am Telefon. Bei der tollen Bilanz ist es kein Wunder, dass das Fest bis tief in die Nacht hinein andauerte. «Am Freitag ging es dann für das ganze Team weiter nach Abu Dhabi, wo wir gemeinsam zu Abend gegessen haben. Eine kleine Siegerehrung und ein paar Worte von den Swiss-Skills-Verantwortlichen rundeten den Abend ab», erzählt Caviezel. Am Samstag hiess es dann bereits um fünf Uhr aufstehen, um den Heimweg in die Schweiz anzutreten.

Das Video des grossartigen Empfangs für die Schweizer WM-Delegation:

 

Grosser Dank an Unterstützer

Am Flughafen Kloten erwarteten rund 1000 Angehörige, Arbeitskollegen, Freunde und Fans ihre WM-Helden. Mit einem Meer aus Schweizerfahnen, Kuhglocken und viel Getöse wurden die 38 jungen Berufsleute in Empfang genommen. «Es ist unglaublich schön, dass all diese Leute extra hierher gekommen sind und mit uns unsere Leistungen feierten», sagt Caviezel. Sie dankt allen Unterstützern, welche sie bis ins ferne Abu Dhabi begleitet und dort angefeuert haben.
Zu den Gratulanten gesellte sich auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann. «Wir haben bewiesen, dass wir zu den Besten gehören und ich bin wahnsinnig stolz auf jeden Einzelnen dieser Equipe. Dieser Erfolg ist eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit, die wir leisten», sagte er in seiner Rede. Die World-Skills-Teilnehmer hätten hervorragende Werbung für das Schweizer Bildungssystem gemacht.
Am Tag nach dem grossen Empfang ist für Caviezel Erholung angesagt: «Der Wettkampf, die Siegesfeier, die lange Reise und dieser überwältigende Empfang – das alles war schon anstrengend.» Deshalb habe sie gestern lange geschlafen und sei den Tag ruhig angegangen.
An ihrem Berufsleben will sie trotz des Erfolgs nichts ändern: «Ich versuche einfach weiterhin, jeden Tag mein Bestes zu geben und schaue, was die Zukunft noch so bringen wird», gibt Caviezel sich unbekümmert. Sicher seien bloss zwei Dinge: «Dass ich auf dem Beruf der Restaurationsfachfrau weitermachen will. Und dass die Goldmedaille aus Abu Dhabi in meinem Zimmer einen Ehrenplatz erhalten wird.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden