×

Eine RhB-Lok im Garten

Der Bauer Werner Wohlwend hat einen Berninabahn-Oldtimer der Rhätischen Bahn vor der Verschrottung gerettet und ihn in seinen Garten in Pontresina gestellt.

Christoph
Benz
30.03.23 - 11:00 Uhr
Leben & Freizeit

Er ist Bauer, betreibt mit seiner Frau Gina einen Reit- und Kutschereibetrieb in Pontresina und liebt die Berninabahn: Werner «Wohli» Wohlwend. Nun hat er sich mit einer eigenen Lokomotive im Garten einen Traum erfüllt. Und zwar mit einem uralten Berninabahn-Oldtimer, einer 1908 gebauten Rangierlokomotive mit der Bezeichnung De 2/2 151, die er vor der Verschrottung rettete. Wie kam es dazu, was macht er nun damit und wie reagierte seine Frau?

Antworten dazu gibt es von RSO-Moderator Christoph Benz, der euch in seinem Podcast auf den Transport der Lokomotive in «Wohli’s» Garten mitnimmt:

Spektakulär: Auf dem Hof müssen ein paar Tannenbäume «überflogen» werden. Die Lokomotive landet aber sicher im Garten der Wohlwends.
Spektakulär: Auf dem Hof müssen ein paar Tannenbäume «überflogen» werden. Die Lokomotive landet aber sicher im Garten der Wohlwends.
Bild Christoph Benz

Wohlwend ist nicht der einzige Bündner, der einen RhB-Wagen sein Eigen nennen kann. Auch Hans-Jakob Schutz rettete einen Steuerwagen aus dem Jahre 1971 vor der Verschrottung und liess ihn nach Filisur transportieren:

Kommentieren
Kommentar senden

Sehr lobenswert, dass diese Leute den Fahrzeuge ein neues Zuhause geben. Schade, dass die RhB (notabene als touristische Nahn) mehr oder weniger alles alte und sehenswerte entsorgt. Eigentlich sollte man sich von der breiten Masse abheben und etwas Einzigartiges sein. Leider versinkt die RhB im einheitlichen 0815 Sumpf.

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Leben & Freizeit MEHR