Submit
Militäroffensive

Truppen in Mali stehen vor den Toren Timbuktus

Mit gesprengten Brücken wollen die Islamisten den Vormarsch der malisch-französischen Militäroffensive stoppen. Doch diese verzeichnet weitere Erfolge im Norden des Landes:

Die Truppen standen gestern offenbar kurz vor dem Einmarsch in die Wüstenstadt Timbuktu. Ein Augenzeuge erklärte am Mittag, ein Konvoi aus Hunderten Fahrzeugen bewege sich vom nahe gelegenen Ort Lere aus auf die Weltkulturerbe-Stadt Timbuktu zu. «Unsere Truppen haben versprochen, dass sie heute Abend in Timbuktu schlafen gehen werden», sagte ein Soldat.

Die Islamisten zogen sich offenbar zurück, Timbuktu sei wie ausgestorben. Mit den Aufständischen hätten auch viele Einwohner die berühmte Stadt verlassen, sagte ein Vertreter der Stadtverwaltung. Seit Tagen gebe es keinen Strom und kein Trinkwasser mehr.

Extremisten hatten nach ihrer Eroberung des Nordens im März 2012 eine strenge Auslegung der Scharia in der Region eingeführt und bereits mehrere von der Unesco geschützte Heiligtümer in Timbuktu zerstört. Die legendäre Stadt beherbergt in 60 Bibliotheken auch die grösste Handschriftensammlung Westafrikas. (sda)

  • Quelle: Bündner Tagblatt
  • Datum: 26.01.2013, 00:00 Uhr
  • Webcode: 2772286
 
 

Bündner Tagblatt | Mittwoch, 26. Nov 2014 | Front
RSS

Keine Chance für Sparanträge

budgetdebatte Der finanzielle Spielraum beim Bund wird enger. Trotzdem hält der Nationalrat an seinem Ziel fest, die Entwicklungshilfe stark zu erhöhen.

mehr...

Ex-Regierungschef Socrates verhaftet

portugal Der ehemalige por- tugiesische Ministerpräsident José Socrates ist am Freitag wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung festgenommen worden.

mehr...

Gebietsreform vor dem Ja

Das Bündner Stimmvolk entscheidet am Sonntag über die Gebietsreform. Die Vorzeichen deuten auf ein Ja für das Mantelgesetz hin. Das letzte Puzzleteilchen würde das Mammut- projekt der Strukturreform abschliessen.

mehr...

Der Wind dreht vorerst nicht

Die Energiestrategie des Bundesrats wird im Nationalrat vermutlich eine Mehrheit finden. Die SVP dürfte sich allerdings für eine Volksabstimmung einsetzen.

mehr...

Steiler Aufstieg, tiefer Fall

Carna Grischa Dem in Landquart domizilierten Fleischhändler Carna Grischa springen Lieferanten und Kunden ab. Bereits am Dienstagabend wurde bekannt, dass Bell das Unternehmen in Landquart nicht mehr beliefern werde, solan-ge der Vorwurf der Falschdeklara- tionen von Fleischerzeugnissen im Raum stehe.

mehr...

Waltensburger Meister soll bekannter werden

Seine Werkgruppe umfasst etwa 20 Malereien, die laut Kunsthistoriker Alfons Raimann «zu den besten Leistungen hochgotischer Kunst nördlich der Alpen» zählen:

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Kommen Sie in Ihrem Leben weiter - Sie erhalten eine Erstberatung (60 Min.) in Chur mit Kurzanalyse Ihrer verschiedenen Lebensbereiche
CHF 60.-
CHF 130.-
mehr
Gemütliches Beisammensein bei einem Fondue mit dem Elektro Fondue-Set von crazystuff.ch inkl. Lieferung
CHF 31.-
CHF 63.-
mehr
Geniessen Sie ein italienisches Abendessen zu Hause - Lieferservice (Region Chur) für 2 Pizzen und 2 Softgetränke nach Wahl
CHF 25.-
CHF 49.-
mehr
Somedia Production