Submit

Teuerungsdruck auf Franken lässt leicht nach

Laut Nationalbank-Präsident Thomas Jordan hat der Teuerungsdruck auf den Schweizer Franken etwas nachgelassen. Wegen der Unsicherheit in der Eurozone sei der Franken zwar noch immer eine sehr hoch bewertete Währung.

«Die Unsicherheit ist in den letzten Wochen etwas geringer geworden, dadurch hat sich der Franken etwas abgewertet», sagte Jordan am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos zur «Tagesschau» von Schweizer Fernsehen SRF. Die Frage, ob die Nationalbank den Mindestkurs über die Grenze von aktuell 1.20 Franken pro Euro anheben werde, lässt Jordan offen. Es handle sich eben um einen Mindestkurs. Oberhalb könne sich der Franken frei bewegen. «Aber wir haben immer gesagt, dass wir keine Massnahme ausschliessen, wenn sie währungspolitisch notwendig ist», sagte der SNB-Präsident. (sda)

  • Quelle: Bündner Tagblatt
  • Datum: 26.01.2013, 01:00 Uhr
  • Webcode: 2772287
 
 

Bündner Tagblatt | Samstag, 30. Mai 2015 | Front
RSS

Sepp Blatter bleibt Fifa-Sonnenkönig

Der neuste Korruptionsskandal um sieben Fifa-Spitzenfunktionäre hat Joseph Blatter wie erwartet nichts anhaben können. Der 79-jährige Walliser bleibt Präsident der Fifa und tritt damit seine fünfte Amtszeit an.

mehr...

Miserabler Winter für Bergbahnen

Die Bündner Bergbahnen haben einen der schlechtesten Winter der letzten Jahrzehnte hinter sich. Der Negativtrend der letzten Jahre setzte sich fort. Die Gästezahlen nahmen ge-genüber dem – schwachen – Vorjahr um 3,4 Prozent ab, im Vergleich zum Fünfjahres-Durchschnitt gar um 6,9 Prozent, wie der Branchenverband gestern mitteilte.

mehr...

Zurück im Sägemehl

Der Bündner Schwinger Beat Clopath ist beim St. Galler Kantonalen morgen in Walenstadt mit dabei. Nach seiner krankheitsbedingten Abwesenheit wird er mit Spannung erwartet.

mehr...

Im Urlaub in die Kirche?

Um herauszufinden, was die Feriengäste im Urlaub von der Kirche erwarten, hat sich Seelsorger René Hefti Hilfe bei Studierenden der HTW Chur und ihrem Dozenten geholt.

mehr...

Eklat in der Surselva

Die Gemeinde Tujetsch will touristisch ihre eigenen Wege gehen: Sie hat den Vertrag mit der Destination Disentis-Sedrun gekündigt. Dort zeigt man sich erstaunt über den Entscheid.

mehr...

Auftakt zum Wahlkampf

Magdalena Martullo-Blocher hat sich am Donnerstag in Lenzerheide erstmals an einer Wahlkampf-Veranstaltung präsentiert. Der Auftritt fand grossen Anklang.

mehr...

Es ist aufgerichtet

Es ist die wohl prominenteste Baustelle des Kantons: die Erweiterung des Bündner Kunstmuseums in Chur. Seit dem Abbruch des Sulser-Baus, dem Aushub der 18 Meter tiefen Baugrube und heute sind eineinhalb Jahre vergangen – und ein weiteres Jahr wird es dauern, bis Museumsdirektor Stephan Kunz sein neues Haus und die sanierte Villa Planta eröffnen kann.

mehr...

Fusionen fordern die Bürgergemeinden

«Gemeindefusionen haben uns im vergangenen Jahr und werden uns sicher weiterhin beschäftigen», erklärte Theo Haas, Präsident der bündnerischen Bürgergemeinden, an der gut besuchten Delegiertenversammlung in Bonaduz.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Geniessen Sie ein italienisches Abendessen zu Hause - Lieferservice (Region Chur) für 2 Pizzen und 2 Softgetränke nach Wahl
CHF 25.-
CHF 49.-
mehr
Gönnen Sie sich ein strahlendes Lächeln mit einer Zahnaufhellung in 20 Minuten inkl. Weissmacher-Stift
CHF 104.-
CHF 208.-
mehr
ARVAC Vakuumiergerät für Haushalt und Hobby, inkl. 100 Beutel im Format 20x30 cm
CHF 73.-
CHF 146.-
mehr
Somedia Production