Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Remo Stoffel hat in die Trickkiste gegriffen

Hinter den Mauern des Hauses Selva, eines der drei Häuser der Therme Vals, brodelt es. Wie Wohnungseigentümer, die namentlich nicht genannt werden wollen, berichten, wollte Unternehmer Remo Stoffel mit seiner 7132 AG bei einer Stockwerkeigentümerversammlung Ende November ein Projekt mit diversen Investitionen in das Haus durchbringen.

Erstaunt hätten sie am Abend vor der Versammlung erfahren, dass Remo Stoffel bei 17 seiner Objekte im Haus eine Eigentumsübertragung an nahestehende Personen vorgenommen hatte, darunter Schwester und Mutter. Stoffel hätte bereits gewusst, dass die Eigentümer mit dem Vorschlag der 7132 AG nicht einverstanden waren. «Es steckt eine taktische Überlegung dahinter: In der Stockwerkeigentümergemeinschaft gilt die Kopfstimme. Mit den Übertragungen erhöhte Remo Stoffel seinen Anteil um 17 Stimmen», erklärt ein Eigentümer. Durchgebracht hat Stoffel das Projekt trotzdem nicht. Stoffel bestreitet den Vorwurf: «Warum sollte ich das tun? Dann renovieren wir halt nur unsere Zimmer.» (NM)

Weitere Artikel zum Thema