Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Kein Rekurs gegen Garlag-Beschluss

Vals. – Gegen die Genehmigung der Ortsplanungsrevision für die Reaktivierung des Valser Steinbruchs Garlag vom 30. November 2014 (Ausgabe vom 1. Dezember) sind keine Einsprachen eingegangen, wie Radiotelevisiun Svizra Rumantscha gestern berichtete.

Brigitte Bless von der Interessengemeinschaft (IG) Garlag, die den Betrieb seit Jahren bekämpft, bestätigte gegenüber der «Südostschweiz» den Verzicht der IG auf eine Einsprache. Damit sei die Wiederinbetriebnahme des Steinbruchs aber noch nicht möglich. Auch gemäss der Gemeinde Vals muss zuerst die genehmigte Revision rechtskräftig werden; anschliessend kann die Valser Naturstein AG Steinbruch Berni erst ein Baugesuch für den Abbau in Garlag einreichen. Das könnte laut Gemeinde etwa im Frühling der Fall sein. (jfp)

Weitere Artikel zum Thema