Submit

Kein Pardon für Merck-Arbeiter in Genf

Kein Erfolg für die Angestellten des Pharma- und Chemieunternehmens Merck Serono in Genf. Trotz vorliegenden Alternativen hält die Konzernführung an der Schliessung des Standortes fest – 1250 Arbeitsplätze gehen verloren (Bericht Seite 19).

Bild: Salvatore Di Nolfi/Keystone

  • Quelle: Südostschweiz Ausgabe Gaster/See
  • Datum: 19.06.2012, 23:00 Uhr
  • Webcode: 2368824
 
 

Die Südostschweiz, Gaster/See | Samstag, 20. Dez 2014 | Front
RSS

Patrick Küng rast in die Top 10

Der Glarner Patrick Küng hat es auf der berüchtigten Saslong in Val Gardena auf den 9. Platz geschafft. Küng verlor im Abfahrtsrennen gestern Freitag 1,73 Sekunden auf Sieger Steven Nyman aus den USA.

mehr...

Franziskaner-Orden steht vor der Pleite

Rom. – Der Franziskaner-Orden hat dubiose Finanzgeschäfte innerhalb der Organisation aufgedeckt und steht am Rande des finanziellen Zusammenbruchs. Der Orden habe «schwere finanzielle Probleme», schrieb Generalminister Michael Anthony Perry gestern in einem Brief an seine Ordensbrüder weltweit.

mehr...

Knall bei den Kloten Flyers

Kloten. – Nach der bislang unbefriedigend verlaufenen Eishockeysaison nehmen die Kloten Flyers einen spektakulären Trainerwechsel vor: Der Ur-Klotener Felix Hollenstein muss als Headcoach Platz machen.

mehr...

Die Crosslaufelite kommt nach Benken

Benken. – Bis zum 5. März 2016 dauert es zwar noch ein gutes Stück, dennoch ist das Datum im Kalender der Leichtathletik-Gemeinschaft Benken schon jetzt dick markiert.

mehr...

Kantonshaushalt bleibt länger rot

St. Gallen. – Der Aufgaben- und Finanzplan 2016-2018 der St. Galler Regierung sieht bis 2017 Defizite von rund 20 Mio. Franken vor. Erst 2018 wird der Kanton voraussichtlich wieder schwarze Zahlen schreiben.

mehr...

ein schaler Nachgeschmack bleibt

Eine Unfallserie am Ricken wirft Fragen auf. 34 Unfälle in drei Jahren zwischen Gebertingen und Ricken. Und der tödliche Unfall vom 30. Juni ist noch nicht einmal eingerechnet.

mehr...

Ricken: «Weitere Massnahmen zur Sicherheit erforderlich»

Eine Serie an Unfällen auf der Rickenstrasse führte zu einem politischen Vorstoss. Nun hat die Regierung geantwortet.

mehr...

Junge aus Jona spielt Hauptrolle

Rapperswil-Jona. – Der elfjährige Loïc Sho Güntensperger aus Rapperswil-Jona spielt an der Seite von Mathias Gnädinger im neuen Schweizer Kino Film «Der grosse Sommer» eine der Hauptrollen.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Kompressionssocken Modell CS-02 zur Stabilisierung und Entlastung während dem Sport, den Reisen und der Arbeit
CHF 31.-
CHF 71.-
mehr
Das Basler Suiten-Wochenende im Swissôtel
CHF 400.-
CHF 900.-
mehr
Schlittelplausch in Feldis für 2 Personen inklusive Schlittenmiete und Fondue im Restaurant Raschuns
CHF 78.-
CHF 156.-
mehr
Somedia Production