Speichern

Kein Pardon für Merck-Arbeiter in Genf

Kein Erfolg für die Angestellten des Pharma- und Chemieunternehmens Merck Serono in Genf. Trotz vorliegenden Alternativen hält die Konzernführung an der Schliessung des Standortes fest – 1250 Arbeitsplätze gehen verloren (Bericht Seite 19).

Bild: Salvatore Di Nolfi/Keystone

  • Quelle: Südostschweiz Ausgabe Gaster/See
  • Datum: 20.06.2012, 00:00 Uhr
  • Webcode: 2368824
 
 

Die Südostschweiz, Gaster/See | Fr, 01. Aug 2014 | Front
RSS

  E-Paper

Die Schweiz ist (k)ein Nationalpark

100 Jahre ist es her, seit ein paar Pioniere um den charismatischen Engadiner Naturwissenschaftler und -schützer Steivan Brunies den Schweizerischen Nationalpark gegründet haben.

mehr...

Borussia Dortmund ist zurück in Ragaz

Bad Ragaz. – Fast schon traditionell hat der deutsche Traditions-Fussballklub Borussia Dortmund am Diens-tag seine Zelte für einige Tage in Bad Ragaz aufgeschlagen.

mehr...

Direkte Demokratie nicht hochstilisieren

Bern. – Der vor knapp fünf Jahren als Bundesrat zurückgetretene Pascal Couchepin ist nicht ruhiger geworden. In einem Gespräch zur Lage der Nation äussert er sich etwa klar und besorgt zum Verhältnis der Schweiz zur EU.

mehr...

Feiern, aber ohne Zeitung

Morgen feiert die Schweiz Geburtstag. Landauf, landab wird dieser Tag mit viel Feuerwerk und staatstragenden Reden begangen. Weil der 1. August in der Schweiz ein offizieller Feiertag ist, gibt es morgen Freitag keine Zeitung.

mehr...

Gemüse und Käfer mögen Regen nicht

Flora und Fauna geht es wie den Menschen in der Region: Sie finden Regen nützlich, aber irgendwann ist es genug. Auf dem Gemüseacker deuten sich nach dem Dauerregen bereits jetzt erste Ernteausfälle an.

mehr...

FCRJ vor dem Start in die neue Liga

Rapperswil-Jona. – Exakt sieben Wochen nach dem Aufstieg erfolgt für den FC Rapperswil-Jona am Samstag der Auftakt in die Promotion League. Neu sind nicht nur die Gegner, sondern auch mehrere Spieler im verjüngten und verbreiterten Kader des FCRJ.

mehr...

Veganer essen gerne in Rapperswil

Rapperswil-Jona. – Christian Zucols Restaurant «Sanus Viventium» am Rapperswiler Hauptplatz ist das einzige strikt vegane Restaurant der Schweiz. Für sein Lokal erhielt der Architekt und Wirt von «Best of Swiss Gastro» eine Auszeichnung in der Kategorie Trend.

mehr...

Ammler Rekurs gegen Kanton

Nur 9000 statt 42 000 Franken: Amden will für die Planung des «Pförtner Fli» deutlich weniger zahlen, als der Kanton verlangt.

mehr...

  E-Paper

Communityticker

Community

Top-Deals

Herbstputz leicht gemacht - eine Reinigungskraft verhilft Ihrem Heim in 4 Stunden zu neuem Glanz
CHF 104.-
CHF 208.-
mehr
Valser Bergromantik bei einer Zervreila-Wanderung: Berg- und Talfahrt von/nach Vals mit Mittagsteller für 2 Personen
CHF 40.-
CHF 80.-
mehr
Royalbeach Picknick-Kühltasche mit Picknick-Decke inkl. Versand
CHF 49.-
CHF 99.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website