Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Kein Pardon für Merck-Arbeiter in Genf

Kein Erfolg für die Angestellten des Pharma- und Chemieunternehmens Merck Serono in Genf. Trotz vorliegenden Alternativen hält die Konzernführung an der Schliessung des Standortes fest – 1250 Arbeitsplätze gehen verloren (Bericht Seite 19).

Weitere Artikel zum Thema