Submit
Swiss School of Tourism and Hospitality

Hotelleriesuisse steigt in Passugg ein

Gute Nachricht für den Bildungsstandort Graubünden: Die SSTH wird Partnerin von Hotelleriesuisse und der Hotelfachschule EHL in Lausanne. Der erste Schritt zur Übernahme?

Von Norbert Waser

Vorerst sind ein Kooperationsvertrag und eine Absichtserklärung unterzeichnet worden, der Rahmen der Bekanntgabe der Zusammenarbeit lässt aber keinen Zweifel offen: Gestern wurden in Passugg die Weichen für die Zukunft der Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) und das Schulhotel gestellt. Nach Monaten der Ungewissheit und Umstrukturierung und Kampf gegen rückläufige Schülerzahlen scheint nun ein eigentlicher Befreiungsschlag geglückt. «Mit der strategischen Bildungspartnerschaft mit Hotelleriesuisse und der Kooperation mit der Ecole Hôtelière de Lausanne haben wir Partner mit weltweitem Renommee im Boot», freute sich Albert Niggli, Präsident des Verwaltungsrates der SSTH und Vertreter der Mehrheitsaktionärin Arabella Schweiz.

Übernahme wird geprüft

Guglielmo Brentel, Präsident von Hotelleriesuisse, hob die Bedeutung dieses Schritts für die Ausbildung hervor, die zu neuen Lehrgängen führen wird. EHL-Präsident André Witschi sprach von einem perfekten Puzzle. Bis im Herbst wird nun geprüft, ob als nächster Schritt auch eine käufliche Übernahme der SSTH und des Schulhotels vollzogen werden soll. Eine entsprechende Absichtserklärung (LOI) wurde gestern ebenfalls unterzeichnet.

  • Quelle: Bündner Tagblatt
  • Datum: 26.01.2013, 01:00 Uhr
  • Webcode: 2772241
 
 

Bündner Tagblatt | Mittwoch, 22. Oct 2014 | Front
RSS

Olympia 2022 definitiv gestorben

olympische spiele Eine aufgewärmte Kandidatur zur Durchführung der Olympischen Winterspiele 2022 im Kanton Graubünden hat definitiv keine Chance. Die Idee des Bündner Gewerbeverbandes ist nicht in die politischen Kanäle geflossen.

mehr...

Pauschalsteuer nicht abschaffen

abstimmung Die bürgerlichen Parteien wehren sich geschlossen gegen die Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Sie befürchten, dass Steuereinnahmen und Arbeitsplätze verloren gehen könnten.

mehr...

Machtwort von Campell: Keine Informatikmittelschulen

Die Entscheidung, ob der Kanton Informatikmittelschulen unterstützen soll, lag in Duri Campells Händen. Der Standespräsident stimmte im Stichentscheid gegen die Regierung.

mehr...

HTW will Photonics-Studiengang

Gestern war der internationale Tag der Photonik. Gelegenheit für Support für den geplanten Bachelor-Studiengang auf diesem Spezialgebiet an der HTW Chur.

mehr...

Gebietsreform vorantreiben, nicht umkehren

referendum Die durch ein Referendum nötige Abstimmung über die Anschlussgesetzgebung zur Gebietsreform sei ein letzter Meilenstein im Strukturwandel Graubündens, hiess es gestern an der Medienkonferenz des überparteilichen Komitees «Ja zur Gebietsreform – Gemeinden stärken».

mehr...

Firma Pfeifer zahlt wieder Baurechtszins

Nach dem Erlass der Planungszone durch den Emser Gemeindevorstand im April dieses Jahres, die einen Strich durch Pläne der Firma Pfeifer auf dem Sägewerk-Areal in Domat/Ems machte, flossen zeitweise keine Baurechtszinse mehr in die Gemeindekasse.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Geniessen Sie 2 x 45 Minuten medizinische Massagebehandlung Ihrer Wahl
CHF 75.-
CHF 150.-
mehr
Bringen Sie Ihren Körper mit dem Theraplex Fitness-Abo für 6 Monate wieder in Schwung
CHF 545.-
CHF 1090.-
mehr
Entspannen Sie sich im Weisslicht Solarium - 300 Minuten
CHF 140.-
CHF 280.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website