Submit
Swiss School of Tourism and Hospitality

Hotelleriesuisse steigt in Passugg ein

Gute Nachricht für den Bildungsstandort Graubünden: Die SSTH wird Partnerin von Hotelleriesuisse und der Hotelfachschule EHL in Lausanne. Der erste Schritt zur Übernahme?

Von Norbert Waser

Vorerst sind ein Kooperationsvertrag und eine Absichtserklärung unterzeichnet worden, der Rahmen der Bekanntgabe der Zusammenarbeit lässt aber keinen Zweifel offen: Gestern wurden in Passugg die Weichen für die Zukunft der Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) und das Schulhotel gestellt. Nach Monaten der Ungewissheit und Umstrukturierung und Kampf gegen rückläufige Schülerzahlen scheint nun ein eigentlicher Befreiungsschlag geglückt. «Mit der strategischen Bildungspartnerschaft mit Hotelleriesuisse und der Kooperation mit der Ecole Hôtelière de Lausanne haben wir Partner mit weltweitem Renommee im Boot», freute sich Albert Niggli, Präsident des Verwaltungsrates der SSTH und Vertreter der Mehrheitsaktionärin Arabella Schweiz.

Übernahme wird geprüft

Guglielmo Brentel, Präsident von Hotelleriesuisse, hob die Bedeutung dieses Schritts für die Ausbildung hervor, die zu neuen Lehrgängen führen wird. EHL-Präsident André Witschi sprach von einem perfekten Puzzle. Bis im Herbst wird nun geprüft, ob als nächster Schritt auch eine käufliche Übernahme der SSTH und des Schulhotels vollzogen werden soll. Eine entsprechende Absichtserklärung (LOI) wurde gestern ebenfalls unterzeichnet.

  • Quelle: Bündner Tagblatt
  • Datum: 26.01.2013, 00:00 Uhr
  • Webcode: 2772241
 
 

Bündner Tagblatt | Freitag, 31. Oct 2014 | Front
RSS

Bündner fürchten sich vor Steuerausfällen

Pauschalsteuer Am 30. November 2014 stimmen die Schweizer Stimmberechtigten über die Volksinitiative «Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre (Abschaffung der Pauschalbesteuerung)» ab.

mehr...

Angst vor Eskalation wegen Tempelberg

Jerusalem Der Streit um den Tempelberg bringt Jerusalem an den Rand einer beispiellosen Gewalteskalation. Nach dem Attentat auf einen jüdischen Nationalisten erschoss die israelische Polizei gestern einen tatverdächtigen Palästinenser.

mehr...

Wo Leben und Tod nah beieinander sind

Nirgendwo schliesst sich der Lebenskreis sinnbildlicher als im Kantonsspital Graubünden, Standort Frauenspital Fontana, in Chur. Während auf der zweiten Etage Kinder geboren werden und neues Leben beginnt, geht das Leben im fünften Obergeschoss des Hauses langsam dem Ende entgegen.

mehr...

Kickoff für «KickIt»

Der freiwillige Schulsport hat das erste konkrete Umsetzungsprojekt. Das Pilotprojekt «KickIt» soll Mädchen über den Fussball die Freude am Sport und an der Bewegung wecken.

mehr...

600 Kubikmeter Fels und Gestein donnern zu Tal

Domleschg Im Gebiet «Lang Felsen» zwischen Thusis und Sils im Domleschg oberhalb der RhB-Linie wurden gestern rund 600 Kubikmeter Fels abgesprengt. Es handelt sich dabei um die letzte Etappe eines Projekts zur präventiven Sicherung von Bahn, Gemeindegebiet und Strassen.

mehr...

Kantonale Pilzschonzeiten sorgen für Diskussionen

Der Pilzschutz in Graubünden beschäftigt die Politik. Eine Anfrage an die Regierung von CVP-Grossrat Roland Kunfermann stellt die geltenden Pilzschonzeiten infrage.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Erfüllen Sie sich Ihren Kaffee-Wintertraum! 3 x 500 Gramm Kaffeebohnen, Kaffee-Likör und dazu passend 4 Tassen mit Chromständer
CHF 40.-
CHF 80.-
mehr
3-teiliges Brabantia Pfannen-Set inkl. Portokosten
CHF 99.-
CHF 199.-
mehr
10er-Abonnement Power-Plate, Ganzkörpertraining mit zertifizierter Personal Trainerin
CHF 145.-
CHF 290.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website