Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Diebe machen auch vor SAC-Hütten nicht halt

In die Carschinahütte und die Ringelspitzhütte des SAC wurde in diesem Winter eingebrochen. Nun wollen die Hüttenwarte die Winterräume schliessen.

Von Simon Preisig

Chur. – Anscheinend hält auch ein stundenlanger Aufstieg heute Diebe nicht mehr fern. «Früher war das nicht der Fall, doch seit zehn Jahren kommt es immer wieder vor», ärgert sich der Hüttenwart der Carschinahütte, Thomas Solèr. Bei ihm wurden dieses Jahr alle Türen aufgebrochen.

Bald nur noch Notfallraum?

In der Hütte des Schweizerischen Alpenclubs (SAC) können Tourengänger auch während Solèrs Abwesenheit die Stube und zwei der Schlafzimmer benutzen. Doch da die Einbrüche von diesen Räumen ausgingen, überlegt sich der Hüttenwart, in Zukunft nur noch einen Notfallraum anzubieten.

Ähnliche Gedanken macht sich auch Dorothea Kühne. Sie ist SAC-Hüttenwartin in der Ringelspitzhütte. Bei ihr drangen Diebe über Weihnachten ebenfalls durch den Winterraum in die Hütte ein.

Weitere Artikel zum Thema