Submit

Die Seegfrörni 1963 verzückte die Region

Eisiges Jubiläum: Genau heute vor 50 Jahren fiel am Obersee der Startschuss zur letzten kompletten Zürichsee-Gfrörni. Das Naturspektakel war in der Region das Ereignis des Jahres.

Eis- statt Sandwüste: Im Februar 1963 spazieren Kamele des Circus Knie bei Rapperswil über den See.

Bild: Keystone

Von Roland Lieberherr

Wer damals selbst vor Ort war, vergisst die Eindrücke wohl nie: Die letzte totale Seegfrörni 1963 hat die Menschen im Linthgebiet auf besondere Weise bewegt. Zehntausende spazierten, kurvten, rutschten oder fuhren ab dem 27. Januar 1963 auf einer dicken Eisdecke über den Obersee und genossen das seltene Ereignis.

Ein fast 40-tägiges Volksfest

Fast täglich gaben die Behörden weitere Passagen frei, am 1. Februar durften auch die Stadtzürcher das weisse «Neuland» betreten, das – mit einem Unterbruch – bis zum 8. März anhielt. Über einen Monat lang herrschte auf dem zugefrorenen See trotz eisiger Kälte (teils bis -30 Grad) eine herzerwärmende Volksfeststimmung.

Zum 50-Jahr-Jubiläum blickt die «Südostschweiz» auf das bewegende Naturschauspiel zurück: Zeitzeugen plaudern aus dem Nähkästchen, alte Zeitungsausschnitte überliefern heitere Anekdoten und Wetterexperten zweifeln, ob es künftig überhaupt je wieder eine komplette Seegfrörni geben wird.

  • Quelle: Südostschweiz Ausgabe Gaster/See
  • Datum: 27.01.2013, 00:00 Uhr
  • Webcode: 2772796
 
 

Die Südostschweiz, Gaster/See | Freitag, 19. Dez 2014 | Front
RSS

Geld bei Nationalbank parkieren kostet

Die Schweizerische Nationalbank führt Negativzinsen ein. 0,25 Prozent beträgt der Strafzins für Einlagen ab zehn Millionen Franken.

mehr...

Obama sorgt für frischen Wind in der Karibik

Barack Obama wagt im Verhältnis zu Kuba einen historischen Schritt. Mit dem Eingeständnis des Scheiterns der Blockadepolitik gegenüber der 90 Meilen vor Florida liegenden Insel sorgt der US-Präsident für frischen Wind in der Karibik.

mehr...

Stromsparendes Licht

Sie gehört zur Vorweihnachtszeit, denn in der dunklen Jahreszeit hebt sie die Stimmung der Menschen: die Weihnachtsbeleuchtung. Viele Schweizer Städte – so auch Chur – verwenden dafür LED-Lampen, denn diese sind stromsparend (Bericht Seite 25).

mehr...

Ende der Eiszeit wird begrüsst

Havanna/Washington. – Die historische Annäherung zwischen Kuba und den USA, die nach mehr als einem halben Jahrhundert Eiszeit ihre diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen haben, ist weltweit mit Freude begrüsst worden.

mehr...

Schüler sammeln für guten Zweck

Weesen/Luzern. – Die Schüler der dritten Oberstufe Weesen-Amden haben sich für die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» ins Zeug gelegt. Mit einem Spendenlauf von Zug nach Luzern und dem Verkauf von selbst gemachten Weihnachtsdekorationen und Gebäck nahmen die Jugendlichen einen Riesenbetrag ein.

mehr...

60 Jahre und kein bisschen müde

Tamins. – Kein Schweizer Trainer war im Riesenslalom erfolgreicher als Fritz Züger. In den 1990er-Jahren waren seine Fahrer regelmässig auf dem Weltcup-Podest.

mehr...

See-Gaster hat im Kantonsrat plötzlich einen Sitz mehr

Klammheimlich ist der Wahlkreis See-Gaster zu einem zusätzlichen Sitz im Kantonsrat gekommen. Die St. Galler Grünliberale Karin Ilg wohnt seit April in Rapperswil-Jona.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Kompressionssocken Modell CS-02 zur Stabilisierung und Entlastung während dem Sport, den Reisen und der Arbeit
CHF 31.-
CHF 71.-
mehr
Das Basler Suiten-Wochenende im Swissôtel
CHF 400.-
CHF 900.-
mehr
Schlittelplausch in Feldis für 2 Personen inklusive Schlittenmiete und Fondue im Restaurant Raschuns
CHF 78.-
CHF 156.-
mehr
Somedia Production