Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

BT macht Bericht publik

Dem «Bündner Tagblatt» liegt der vertrauliche Fiko-Bericht zum Verkauf der Therme Vals vor. Die Schlussfolgerungen der GPK werden nun nachvollziehbar.

Christian Buxhofer

In der Oktobersession des Grossen Rates dürfte auch der Bericht der Geschäftsprüfungskommission zum Verkauf der Therme Vals zu reden geben. Die Kernfrage – muss die GPK den Bericht der kantonalen Finanzkontrolle publik machen? – erübrigt sich nun inhaltlich. Dem BT liegt der vertrauliche Bericht vor, und die Redaktion publiziert ihn heute auf Facebook.

Letzte Woche hatte die GPK des Grossen Rates das Ergebnis ihrer Abklärungen «zur Rolle der kantonalen Instanzen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Therme Vals» bekannt gegeben. Aufgrund der Abklärungen und «auf der Grundlage der vorliegenden Dokumente» sei die GPK zum Schluss gekommen, dass sich die kantonalen Instanzen «korrekt und im Rahmen ihrer Kompetenzen» verhalten hätten. Den eigentlichen Bericht wollte die Geschäftsprüfungskommission aber unter Verschluss halten. Aus den Reihen der SP wurde dies scharf kritisiert. Die Forderungen nach einer Publikation blieben aber bisher unerfüllt. «Wichtig ist das Resultat und nicht der Bericht selbst», sagte GPK-Präsident Cristiano Pedrini gegenüber dem BT. Ob dies zutrifft, kann die BT-Leserschaft nun selbst entscheiden.

Das BT hat die Zusammenfassung des vertraulichen Berichts auf seiner Facebook-Seite publiziert.

Weitere Artikel zum Thema