Speichern

Abzocker-Initiative: This Jenny tritt gegen seine SVP an

Zur Abzocker-Initiative gehen vor allem in der SVP die Meinungen auseinander. Die Glarner Sektion hat die Ja-Parole beschlossen, ihr Ständerat This Jenny macht sich für ein Nein stark.

Glarus. – Aktionäre sollen in Zukunft bei den Vergütungen von Kaderleuten direkt mitbestimmen können. Lohnexzesse in der Teppichetage könnten damit unterbunden werden. Das ist das Ziel der Abzocker-Initiative. Sie bezieht sich auf grosse börsenkotierte Unternehmen mit Sitz in der Schweiz.

Initiative betrifft KMU indirekt

Die Initiative betrifft den Kanton Glarus nur indirekt. Denn hier haben keine börsenkotierten Firmen ihren Sitz. Doch die Initiativgegner befürchten, dass indirekt auch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) betroffen wären, weil die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft ganz allgemein geschwächt werde.

Deshalb kämpfen viele Unternehmer gegen die Initiative und damit für den Gegenvorschlag des Parlaments, unter ihnen der Glarner SVP-Ständerat und Bauunternehmer This Jenny. Er steht mit seiner Meinung zwar im Einklang mit der nationalen SVP, wie seit gestern bekannt ist, aber im Widerspruch zu seiner Kantonalpartei.

Deren Präsident Marc Ziltener verteidigt die Initiative: Sie stärke die Aktionärsdemokratie. Er befürchtet zudem, dass nach einem Nein zur Initiative von den Wirtschaftsverbänden auch der Gegenvorschlag bekämpft würde. (alo)

  • Quelle: Südostschweiz Ausgabe Glarus
  • Datum: 27.01.2013, 01:00 Uhr
  • Webcode: 2772760
 
 

Die Südostschweiz, Glarus | Mi, 23. Jul 2014 | Front
RSS

Nicht mehr als Eine hohle Drohung

Schneller als geplant weitet die EU ihre Reiseverbote und Kontosperren gegen Russen und russische Firmen aus. Zudem hat die EU-Verwaltung den Auftrag erhalten, Finanz-, Rüstungs- und Technologiesanktionen vorzubereiten.

mehr...

Von Brasilien nach Bad Ragaz

Die Ferien sind zu Ende: Der Fussball-Bundesligist VfL Wolfsburg bereitet sich derzeit in Bad Ragaz auf die neue Saison vor. Im Kader figurieren auch Schweizer Internationale, wie etwa Torhüter Diego Benaglio (links), der sich hier mit Cheftrainer Dieter Hecking unterhält (Bericht Seite 20).

mehr...

Wenn ein Schweizer für Russland twittert

Marcel Sardo beteiligt sich am Twitterkrieg zur Ukraine-Krise. Derweil denkt die EU über weitere Sanktionen nach.

mehr...

Auf Autobahn ins Schleudern geraten

Vor der Ausfahrt Niederurnen hat ein Autofahrer wegen Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

mehr...

Durchzogene SM für Glarner Schwimmer

Schwimmen. – Die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen sind für das Quartett des SRV Linth, Anja Huber, Joëlle Bienvenue, Silvan Schmidli und Dario Bürki, nicht wunschgemäss verlaufen.

mehr...

Glarnerland trotzt dem Dauerregen

Glarus. – Der Dauerregen hat gestern rund um das Glarnerland Bäche über die Ufer treten lassen. Am stärksten regnete es in Rapperswil. Im Zürcher Oberland mussten Strassen gesperrt und unzählige Keller ausgepumpt werden.

mehr...

Ein «Min» aus Infusionsschläuchen

Glarus. – Der aus Sri Lanka stammende Puspathasan Rasalingam hat während des Bürgerkriegs in Sri Lanka für Verletzte aus Infusionsschläuchen Fische (in Tamil:

mehr...

Glarus Nord hat LDA zu Recht gebremst

Glarus Nord hat eine Planungszone erlassen und damit das Baugesuch der LDA in Bilten vorläufig gestoppt. Zu Recht, urteilt das Verwaltungsgericht.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Spass für Jung und Alt! 2 Stunden Billard spielen für 2 Personen inkl. 2 Offen-Getränke ohne Alkohol
CHF 22.-
CHF 45.-
mehr
7 Runden auf der Piste in San Martino de Lago oder Franciacorta (Italien) mit einem Ferrari F550 GT CUP
CHF 309.-
CHF 979.-
mehr
10 Wochen Aerial Silk Training
CHF 190.-
CHF 380.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website