Wall Street verbucht heftigen Kursrutsch

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und Sorgen um Spaniens Finanzlage haben die US-Börsen am Freitag belastet. Die grossen Indizes verloren jeweils mehr als ein Prozent und bescherten damit der Wall Street in den vergangenen zwei Wochen den heftigsten Kursrutsch seit November.

Ein Mitarbeiter an der Börse in New York (Archiv).

Bild: Keystone

New York. – Spaniens Banken borgten im März rund 316 Mrd. Euro von der Europäischen Zentralbank - fast doppelt soviel wie im Februar. Die Kosten für eine Versicherung gegen einen Zahlungsfall Spaniens stiegen nach Bekanntwerden der Summe auf ein neues Rekordhoch.

«Wir beobachten an den europäischen Kreditmärkten eine sehr ernste Entwicklung», sagte der Portfolio-Manager James Dailey vom Team Asset Strategy Fond. «Es gibt jetzt die Sorge vor einer globalen Rezession.»

Auch ein unerwartet starker Jahresauftakt der US-Grossbank JPMorgan hellte die Stimmung nicht auf. Die Papiere von Google verloren nach Vorlage der Bilanz rund vier Prozent an Wert.

Der Dow-Jones-Index schloss 1,1 Prozent tiefer mit 12'849 Punkten nur knapp über seinem Tagestief. Im Verlauf pendelte er zwischen 12'845 und 12'986 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 fiel um 1,3 Prozent auf 1370 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 1,5 Prozent auf 3011 Stellen nach.

Im Wochenvergleich verlor der Dow Jones 1,6 Prozent, der S&P zwei und die Nasdaq 2,2 Prozent. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 13.04.2012, 21:48 Uhr
  • Webcode: 2008818
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Sonntag, 25.01.2015 22:14 Uhr | 0 Kommentare

Das Linksbündnis Syriza hat bei der Parlamentswahl in Griechenland nach Hochrechnungen einen historischen Wahlsieg errungen. Die Partei von Alexis Tsipras kam demnach mit deutlichem Vorsprung auf 36,5 Prozent der Stimmen. Im Wahlkampf versprach sie vor allem ein Ende der Sparmassnahmen in dem hoch verschuldeten Euro-Krisenland.

mehr...

Sonntag, 25.01.2015 17:30 Uhr | 1 Kommentar

An der Generalversammlung des Hochalpinen Institut Ftan AG vom Samstag ist Johannes Flury als neuer Verwaltungsratspräsident gewählt worden. Kritik musste der Verwaltungsrat einstecken.

mehr...

Sonntag, 25.01.2015 13:01 Uhr | 0 Kommentare

Bisher hat der erstarkte Franken sein freundliches Gesicht gezeigt - in Form von sinkenden Preisen, etwa im Detailhandel. Doch künftig könnte es anders kommen: Firmenchefs sprechen in der Sonntagspresse von tieferen Löhnen und längeren Arbeitszeiten.

mehr...

Sonntag, 25.01.2015 12:10 Uhr | 0 Kommentare

Google wird eine gravierende Sicherheitslücke in älteren Versionen seines Smartphone-Betriebssystem Android nicht mehr schliessen. Die Lücke betrifft Android 4.3 oder älter und damit schätzungsweise 60 Prozent aller Android-Geräte, die aktuell verwendet werden.

mehr...

Sonntag, 25.01.2015 11:39 Uhr | 0 Kommentare

Die Verkäufer haben schnell auf die Aufhebung des Mindestkurses reagiert und die Preise gesenkt. Diesen Schluss zieht Preisüberwacher Stefan Meierhans. Der Handel habe eben die Lehren aus 2011 gezogen, stellte Coop-Einkaufschef Philipp Wyss fest.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Wertgutschein für Velo-Winterservice
CHF 100.-
CHF 200.-
mehr
10 komplette Workouts mit Gewebestraffung à 30 Minuten - trainieren Sie mit der original Power Plate und zertifizierter Personal Trainerin wie die Profisportler
CHF 145.-
CHF 290.-
mehr
1 Behandlung Fett- und Umfangreduktion durch Ultraschall
CHF 145.-
CHF 290.-
mehr
Somedia Production