Wall Street verbucht heftigen Kursrutsch

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und Sorgen um Spaniens Finanzlage haben die US-Börsen am Freitag belastet. Die grossen Indizes verloren jeweils mehr als ein Prozent und bescherten damit der Wall Street in den vergangenen zwei Wochen den heftigsten Kursrutsch seit November.

Ein Mitarbeiter an der Börse in New York (Archiv).

Bild: Keystone

New York. – Spaniens Banken borgten im März rund 316 Mrd. Euro von der Europäischen Zentralbank - fast doppelt soviel wie im Februar. Die Kosten für eine Versicherung gegen einen Zahlungsfall Spaniens stiegen nach Bekanntwerden der Summe auf ein neues Rekordhoch.

«Wir beobachten an den europäischen Kreditmärkten eine sehr ernste Entwicklung», sagte der Portfolio-Manager James Dailey vom Team Asset Strategy Fond. «Es gibt jetzt die Sorge vor einer globalen Rezession.»

Auch ein unerwartet starker Jahresauftakt der US-Grossbank JPMorgan hellte die Stimmung nicht auf. Die Papiere von Google verloren nach Vorlage der Bilanz rund vier Prozent an Wert.

Der Dow-Jones-Index schloss 1,1 Prozent tiefer mit 12'849 Punkten nur knapp über seinem Tagestief. Im Verlauf pendelte er zwischen 12'845 und 12'986 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 fiel um 1,3 Prozent auf 1370 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 1,5 Prozent auf 3011 Stellen nach.

Im Wochenvergleich verlor der Dow Jones 1,6 Prozent, der S&P zwei und die Nasdaq 2,2 Prozent. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 13.04.2012, 22:48 Uhr
  • Webcode: 2008818
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 03:14 Uhr | 0 Kommentare

OECD-Generalsekretär Angel Gurria hat beim G20-Treffen der Finanzminister den Kampf gegen Gewinnverlagerungen und Steuerflucht internationaler Konzerne eingeläutet. Es handelt sich dabei um die wohl ehrgeizigste Reform der letzten Jahrzehnte.

mehr...

Fri, 19.09.2014 23:47 Uhr | 0 Kommentare

Der US-Energiekonzern Exxon legt wegen der amerikanischen Sanktionen gegen die Regierung in Moskau seine Bohrungen in der russischen Arktis auf Eis. Das sagte ein Exxon-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

mehr...

Fri, 19.09.2014 18:48 Uhr | 0 Kommentare

Alibaba hat die New Yorker Börse mit dem weltgrössten Börsengang aller Zeiten in Euphorie versetzt. Mit einem Kurssprung um 36 Prozent auf 92,70 Dollar legte der chinesische Internet-Händler am Freitag ein furioses Börsendebüt hin.

mehr...

Fri, 19.09.2014 17:30 Uhr | 0 Kommentare

Das Bahnunternehmen BVZ Holding verzeichnet höhere Einnahmen, insbesondere im touristisch geprägten Regionalverkehr der Matterhorn Gotthard Bahn. Der Gesamtertrag des Konzerns stieg im ersten Halbjahr 2014 um 5,7 Prozent auf 66,4 Millionen Franken.

mehr...

Fri, 19.09.2014 17:12 Uhr | 0 Kommentare

Sony hat am Freitag den Prototyp seiner Datenbrille «Smart Eye Glass» in Tokio vorgestellt. Die soll eines Tages alltägliche Fragen beantworten können, wie: wo bin ich, wer ist diese Person oder wie koche ich dieses Rezept.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Entspannen, zur Ruhe kommen und Energie auftanken – wohltuende Behandlung à 60 Minuten in Davos oder Chur
CHF 60.-
CHF 120.-
mehr
Setzen Sie Ihre Hände mit einer Naturnagelverstärkung perfekt in Szene
CHF 68.-
CHF 135.-
mehr
Denken Sie auch im Winter an Ihre Füsse! Gönnen Sie sich eine Fusspflege mit Permanent-Farbe (60 Min.)
CHF 50.-
CHF 100.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website