Tourist-Info Rapperswil-Jona zählt Touristen – und will mehr

Schätzungen sind dem Vekehrsverein Rapperswil-Jona nicht mehr genug. Deshalb werden die Besucher der Tourist Information seit April gezählt. Bis zu 950 sind es pro Tag. Obwohl der Sommer noch nicht einmal richtig in Fahrt ist.

Die Besucher der «Tourist Information» in Rapperswil-Jona werden per Lichtschranke gezählt.

Bild: Maya Rhyner

Rapperswil-Jona. – Klein, schwarz und unscheinbar hängt der Touristenzähler an der Tür der «Tourist Information» in Rapperswil-Jona. Die Lichtschranke zählt seit April jeden Besucher, der mehr über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten erfahren will.

Einen ersten Rekord gibt es schon. 950 Besucher strömten an Auffahrt über den Fischmarktplatz an den Info-Tresen – knapp 120 pro Stunde. Am letzten Wochenende waren es immerhin 700 pro Tag. «Das hat uns doch sehr überrascht», sagt Geschäftsführerin Alexandra Meile. Denn das Wetter sei noch nicht über längere Zeit besonders sommerlich gewesen.

Im Schnitt laufen seit April 400 Besucher pro Tag ein. Ein Beispiel: Die «Tourist Information» am stark frequentierten Hauptbahnhof in Zürich müsse pro Tag rund 600 Besucher informieren, so Meile. Dass die Differenz nicht höher sei, finde sie erfreulich für Rapperswil-Jona. Es zeige nun auch in Zahlen und nicht mehr nur über den Daumen gepeilt, dass die Stadt bei Touristen sehr beliebt sei.

Neben den alljährlichen Dauerbrennern Schloss, Kinderzoo, Schifffahrten und Altstadtführungen sei heuer vor allem die Insel Lützelau gefragt. «Dieses Jahr gibt es spezielle Angebote für den Besuch der Insel», sagt Meile. Zudem habe die Übernahme durch neue Pächter die Insel spürbar belebt.

Besucherzentrum in Planung

Der Verkehrsverein will künftig noch mehr Menschen nach Rapperswil-Jona locken. Derzeit werde etwa ein Plan für ein Besucherzentrum über der «Tourist Information» geschmiedet. «Das wäre eine lässige Chance, den noch verfügbaren Platz zu nutzen», sagt Meile.

Ob das Besucherzentrum Realität werde, sei zwar «sehr abhängig von den Kosten». Ideen gäbe es aber schon dafür. Etwa eine interaktive Karte der Stadt sowie einige Internetterminals für Besucher.

Hingegen fast fertig ist die neue Website des Verkehrsvereins. Die soll Ende Juli online gehen. Die «Südostschweiz» durfte schon einmal einen ersten Blick darauf werfen. Der Ersteindruck fällt gut aus. Die angestaubte Präsentation der aktuellen Website weicht einem modernen Design. Grosse Panorama-Schnappschüsse der Stadt und gut strukturierte Informationen machen Lust auf mehr. Zudem können Besucher neu direkt online Hotelzimmer buchen. Die Übersetzung ins Englische ist für Anfang nächstes Jahr geplant. (wm) 

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 13.07.2012, 20:00 Uhr
  • Webcode: 2460638
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 19:40 Uhr | 0 Kommentare

In Davos könnte 2015 erstmals seit Jahren keine Protestkundgebung gegen das World Economic Forum (WEF) stattfinden.

mehr...

Heute, 17:28 Uhr | 0 Kommentare

Der schneearme Winterbeginn stellt vor allem kleinere, tiefer gelegene Skistationen vor Probleme. Von guten Pistenverhältnissen berichten derzeit fast ausschliesslich grosse Tourismusdestinationen, die flächendeckend auf Beschneiungsanlagen setzen können.

mehr...

Heute, 16:54 Uhr | 0 Kommentare

Die deutsche Rhenus-Gruppe übernimmt eine 50,1-Prozent-Mehrheit am Güterbahnunternehmen Crossrail mit Sitz in Muttenz im Kanton Basel-Land. Crossrail solle Sitz, Leitung und Namen behalten, teilte Rhenus am Montag mit. Der Kaufpreis ist geheim. Ziel des Deals, den die Wettbewerbsbehörden noch prüfen, sei Wachstum.

mehr...

Heute, 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Die Finanzberatunsgesellschaft Interesta hat ihren Hauptsitz nach Glarus verlegt. Zusätzlich werden mit diesem Schritt drei bis fünf neue Arbeitsplätze geschaffen. Neues Mitglied in der Geschäftsleitung ist der Glarner Christian Rentsch.

mehr...

Heute, 15:16 Uhr | 0 Kommentare

Die Fluggesellschaft Swiss hat sich mit dem Vorstand des Pilotenverbandes Aeropers auf die Grundlagen für einen neuen Gesamtarbeitsvertrag geeinigt. Damit findet der schwelende Konflikt zwischen dem Swiss-Management und ihren Airbus-Piloten ein Ende.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Exklusives massgeschneidertes Damenkleid aus hochwertigsten Stoffen
CHF 750.-
CHF 1500.-
mehr
Exklusives und massgeschneidertes "Deux-Piece" für Damen aus hochwertigsten Stoffen
CHF 980.-
CHF 2150.-
mehr
Kompressionssocken Modell CS-02 zur Stabilisierung und Entlastung während dem Sport, den Reisen und der Arbeit
CHF 31.-
CHF 71.-
mehr
Somedia Production