Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Remo Stoffel holt Pius Truffer zurück ins Therme-Boot

2010 ist er bei der damaligen Valser Führung in Ungnade ­gefallen, jetzt ist er zurück am Therme-Ruder: Pius Truffer.

Pius Truffer.

Vals. – Die Hotel und Thermalbad Vals AG hat seit dem 21. Dezember zwei neue Mitglieder des Verwaltungsrats. An einer ausserordentlichen Generalversammlung wurde der neue Alleinbesitzer Remo Stoffel ins Gremium gewählt – und mit ihm sein Mitstreiter Pius Truffer. Dessen Valser Gruppe hatte Stoffel vor Jahresfrist mit einem nachgebesserten Kaufangebot für die Hotel-AG zum Zuschlag der Gemeindeversammlung mitverholfen.

Mit der Wahl des bekannten Valser Steinunternehmers kommt eine Person zurück in die strategische Führung der Therme, die deren Aufbau massgeblich begleitet hatte. Vor drei Jahren allerdings geriet Truffer wegen seines Verhaltens als Therme-Verwaltungsratspräsident und Co-Direktor in die Kritik. Anfang 2010 wurde er als Präsident abgewählt; die Direk­tionsaufgabe hatte er schon früher von sich aus abgegeben.

Truffers Rückkehr in den Verwaltungsrat kommt für viele nicht überraschend. Dass er die Übernahme­aktion durch Stoffel von Anfang an mit dieser Absicht orchestriert haben soll, bestreitet Truffer allerdings nach wie vor. (jfp)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema