Razzien wegen Insolvenzverschleppung bei Schlecker

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts von Bankrott, Untreue und Insolvenzverschleppung bei der Schlecker-Pleite.

Eine ehemalige Schlecker-Filiale in Hamburg (Archiv) .

Bild: Keystone

Stuttgart. – Ermittler des baden-württembergischen Landeskriminalamts (LKA) durchsuchten am Mittwoch bei Razzien 18 Wohnungen und vier Geschäftsräume in mehreren Bundesländern, wie Staatsanwaltschaft und LKA mitteilten. Im Einsatz seien insgesamt 160 Polizisten und neun Staatsanwälte.

Durchsucht worden seien drei Firmenobjekte im Alb-Donau-Kreis und eines im Raum Osnabrück, zudem zwölf Wohnungen in Baden-Württemberg sowie jeweils eine Wohnung in Berlin, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungsverfahren gegen 14 Beschuldigte eingeleitet.

Schlecker hatte im Januar Insolvenz angemeldet, nachdem das Unternehmen bereits über Jahre hinweg Verluste geschrieben hatte. Anfang Juni hatten sich die Gläubiger für eine Zerschlagung der Drogeriekette entschieden, nachdem die Insolvenzverwaltung vergebens nach einem Investor gesucht hatte. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 18.07.2012, 11:34 Uhr
  • Webcode: 2479297
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 12:45 Uhr | 0 Kommentare

Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von 800 Millionen aktiven Nutzern geknackt. Mitgründer Jan Koum gab den nächsten Meilenstein in der Nacht zum Samstag über seine Facebook-Seite bekannt.

mehr...

Heute, 11:07 Uhr | 0 Kommentare

Der Aargauer Küchen- und WC-Ausrüster Franke hat im vergangenen Jahr bei einem leichten Umsatzwachstum kräftig mehr verdient. Der Umsatz stieg um 3,1 Prozent auf 2,13 Mrd. Franken.

mehr...

Heute, 10:47 Uhr | 0 Kommentare

Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft Air Berlin will Flugtickets zu Spitzenzeiten wie beispielsweise in der Ferienzeit teurer verkaufen. In der Vergangenheit seien «zu viele Plätze zu günstig» verkauft worden.

mehr...

Heute, 07:30 Uhr | 1 Kommentar

Bündner Wirte sollen wieder obligatorische Kurse besuchen müssen. Die Forderung des neuen obersten Bündner Gastronomen Franz-Sepp Caluori wird von Fachleuten begrüsst.

mehr...

Heute, 03:42 Uhr | 0 Kommentare

Die Euro-Zone ist EZB-Chef Mario Draghi zufolge inzwischen besser vorbereitet auf ein mögliches Übergreifen der Krise in Griechenland auf andere Länder des Währungsraums.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Aus- oder Weiterbildung? Gutschein für 100 Direkthilfe-Punkte
CHF 45.-
CHF 90.-
mehr
Geniessen Sie Ihre Musik in jeder Situation - Wasserdichter FM + MP3 Player
CHF 49.-
CHF 99.-
mehr
Nie mehr Schüssel suchen mit dem RX 14 Schlüsselfinder
CHF 39.-
CHF 79.-
mehr
Somedia Production