Direkt zum Inhalt

Pfandbriefzentrale mit neuem Rekordvolumen

Die Pfandbriefzentrale der schweizerischen Kantonalbanken hat im Geschäftsjahr 2011/12 Anleihen in der Höhe von 6,2 Milliarden Franken in Umlauf gebracht. Das ist das grösste Volumen in der Geschichte der Institution.

Die Pfandbriefzentrale der schweizerischen Kantonalbanken hat das grösste Volumen in der Geschichte der Institution in Umlauf gebracht.
Die Pfandbriefzentrale der schweizerischen Kantonalbanken hat das grösste Volumen in der Geschichte der Institution in Umlauf gebracht.

Chur/Glarus/St. Gallen. – Die bisherige Höchstmarke lag bei 3,9 Milliarden Franken, wie die Pfandbriefzentrale am Freitag mitteilte. Im Vorjahr hathttp://v2.suedostschweiz.ch/admin/plugin/frameset.cfmte das Emissionsvolumen bei 3,5 Milliarden Franken gelegen.

Die ausstehenden Pfandbriefanleihen wuchsen deutlich um 2,5 Milliarden auf 26,6 Milliarden Franken. Dies entspreche einer Zunahme von 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresbestand. Einzelne Mitgliedbanken hätten vermehrt auf das Mittel der Pfandbriefdarlehen zurückgegriffen, begründet das Institut die Zunahme.

Die Pfandbriefzentrale der schweizerischen Kantonalbanken AG ist ein Gemeinschaftswerk der 24 Schweizer Kantonalbanken. Die Südostschweizer Kantonalbanken Graubünden Kantonalbank (3,82 Prozent), St. Galler Kantonalbank (5,82 Prozent) und Glarner Kantonalbank (0,91 Prozent) halten 10,55 Prozent am Aktienkapital. (sda/so)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.