Direkt zum Inhalt

Lidl-«Geisterfilialen» in Schänis und Jona werden 2012 belebt

Das lange Warten hat bald ein Ende: Ab Frühling 2012 sollen in Schänis erstmals die Lidl-Kassen klingeln. Das bestätigen Discounter und Gemeinde. Die Eröffnung der ebenfalls leer stehenden Lidl-Filiale in Jona soll bis Juni 2012 erfolgen.

Schänis. – Am Freitag liess Lidl Schweiz die Katze aus der Einkaufstüte: Den «Geisterfilialen» in Jona und Schänis, die seit mehreren Monaten fertig gebaut aber seither ungenutzt sind, wird endlich Leben eingehaucht («suedostschweiz.ch» berichtete).

«Die beiden Standorte im Linthgebiet werden zwischen Januar und Juni 2012 in Betrieb genommen», bestätigt Lidl-Pressesprecherin Laura Negreira. Über die genauen Eröffnungsdaten werde man zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Gemeinde zufrieden mit Entscheid

Etwas konkreter äussert sich die Gemeinde Schänis nach dem gestrigen Treffen mit zwei Mitgliedern der Lidl-Geschäftsleitung. Demnach soll die Schänner Filiale im nächsten Frühling definitiv ihre Tore öffnen. «Wir sind froh über den Entscheid. Lidl hat uns glaubwürdig erklärt, wie es am Standort Schänis weitergehen soll. Die angekündigte Eröffnung stimmt uns zuversichtlich und zufrieden», sagt Gemeindepräsident Erich Jud. Denn wäre die Filiale, die seit über einem Jahr leer steht, noch länger geschlossen geblieben, hätte dies laut Jud «kein gutes Bild gegen Aussen abgegeben.»

Neugier und Misstrauen im Dorf

Die angekündigte Eröffnung weckt im Dorf Neugier, aber auch Misstrauen: «Nach dem ganzen hin und her glaube ich das erst, wenn die Lidl-Türen auch aufgehen», so eine Schännerin lachend. Doch grosso modo ist die Bevölkerung dem neuen Detaillisten gegenüber positiv eingestellt. Die neue Einkaufsmöglichkeit sei eine Bereicherung, man werde dem Laden sicherlich einen Besuch abstatten und das Sortiment unter die Lupe nehmen, so der Tenor im Ort.

Elf neue Läden bis Sommer 2012

Neben den Läden in Schänis und Jona will Lidl bis Sommer 2012 weitere bereits fertig gestellte Filialen in Pfäffikon, Flums, Einsiedeln, Thusis, Bulle, Marly und Romanshorn in Betrieb nehmen. Noch 2011 werden die Geschäfte in Grenchen und Matten bei Interlaken eröffnet.

Und der Discounter dementiert erneut offiziell die Gerüchte über einen Rückzug aus der Schweiz (Ausgabe vom Donnerstag). Die Expansion werde im geplanten Umfang realisiert. (rol)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.