Glarus Nord: Industrie bekommt neue Chance

Mit dem Aus für den Glaruspark scheint Glarus Nord kein Problem zu haben. Gemeinde wie Wirtschaftsförderung und Raumplaner sehen eine grosse Nachfrage für den Boden.

Gefragter Boden: Wo einst der Glaruspark geplant war, bekommen nun auch Industrie und (andere) Dienstleistungen wieder eine Chance.

Bild: Maya Rhyner

Glarus Nord. – Auf sanften Druck vom Bund haben die drei Kantone Glarus, St. Gallen und Schwyz eine gemeinsame Raumplanung an die Hand genommen und die Pläne für ein grosses Einkaufszentrum in Glarus Nord sowie ein Möbelhaus in Schänis gestoppt.

Boden viel billiger als am Zürichsee

Was ein Veto gegen reine Verkaufsaktivitäten fernab der grossen Agglo-Wohngebiete ist, eröffnet neue Möglichkeiten. Der Möbelriese Ikea überlegt zwar noch, ob er in Schänis redimensionieren will. Wenn nein, dann steht dieser Boden wie jener beim Bahnhof Weesen in Glarus Nord, für andere Unternehmen wieder zur Verfügung. Und Boden für Industrie und Dienstleistungen ist gefragt. Das sagen die Gemeinde Glarus Nord, die Wirtschaftsförderung und der Raumplaner einhellig.Der Raumplaner legt der Gemeinde nahe, für den verglichen mit der Region Zürichsee günstigen Boden Interessenten gezielt auszuwählen.(so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 14.07.2012, 16:00 Uhr
  • Webcode: 2464370
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 06:30 Uhr | 0 Kommentare

Electrolux steigert seinen Gewinn massiv – die Gewerkschaft Syna bezeichet das als «Hohn für die Glarner Mitarbeiter». Der Gewinn zeige, dass für den Erhalt der Arbeitsplätze in Schwanden genug Geld da wäre.

mehr...

Heute, 01:29 Uhr | 0 Kommentare

Der kalifornische Internetkonzern Google kann es Anlegern und Analysten nicht recht machen. Google verdient deutlich mehr, doch die Anzeigenerlöse sprudeln nicht mehr so kräftig. Vor allem im umkämpften Geschäft mit Smartphone-Werbung spürt Google die Konkurrenz.

mehr...

Heute, 01:23 Uhr | 0 Kommentare

Bei Brasiliens staatlich kontrolliertem Öl-Multi Petrobras sind durch ein grossangelegtes Schmiergeldsystem in den Jahren 2004 bis 2012 mindestens 2,1 Milliarden Reais (rund 717 Mio. Franken) veruntreut worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

mehr...

Donnerstag, 29.01.2015 18:23 Uhr | 1 Kommentar

Im Südtessin gibt es nach Gewerkschaftsangaben über ein Dutzend Firmen, die nach dem Ende des Euro-Mindestkurses Massnahmen aufgegleist haben, Löhne zu senken oder diese in Euro auszuzahlen. Dreist agierte eine Bündner Transportfirma, die ihre Mitarbeiter via SMS informierte, dass Löhne künftig in Euro bezahlt werden.

mehr...

Donnerstag, 29.01.2015 17:08 Uhr | 0 Kommentare

Ein Grossteil der Schweizer Bevölkerung sieht die Aufgabe des Euromindestkurses nicht so dramatisch, wie in den Medien dargestellt. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens DemoSCOPE. Dennoch sehen die Befragten Gefahren.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Überlassen Sie Ihre Steuererklärung dem Profi und geniessen stattdessen Ihre Freizeit
CHF 75.-
CHF 150.-
mehr
EMS-Training - 10er Abo Fast Fitness in 20 Minuten
CHF 275.-
CHF 550.-
mehr
Wertgutschein für Velo-Winterservice
CHF 100.-
CHF 200.-
mehr
Somedia Production