Emmi gewinnt im Ausland Marktanteile

Der Milchverarbeiter Emmi hat sich im vergangenen Halbjahr gut entwickelt. Vor allem im Ausland hat das Unternehmen Marktanteile gewonnen. In der Schweiz sei der Umsatz leicht rückläufig, wie Emmi-Chef Urs Riedener im Interview mit der «SonntagsZeitung» sagt.

Emmi will im Ausland weiter wachsen (Symbolbild).

Bild: Keystone

Bern. – Das Glacegeschäft etwa sei wegen des schlechten Wetters nicht gut in die Saison gestartet, dafür sei im Mai überdurchschnittlich viel Fondue verkauft worden, führt Riedener aus.

Die Verkäufe von Caffè Latte liegen hingegen über den Erwartungen. Nur die Variante ohne Zucker und Laktose (Caffè Latte Zero) sei entgegen den Erwartungen nicht gefragt und wird darum allenfalls sogar aus dem Sortiment gekippt. «Das Beispiel zeigt, dass sich die Konsumenten nicht von heute auf morgen in eine andere Richtung lenken lassen, obwohl sie darauf bedacht sind, weniger Zucker zu sich zu nehmen.»

Im Ausland ist Emmi auch dank Zukäufen wie etwa der englischen Onken gewachsen. «Derzeit verfügen wir über mehrere Hundert Millionen Franken, die wir für Zukäufe aufwenden können. Sobald es ein Unternehmen gibt, welches zur Strategie von Emmi passt, werden wir zuschlagen. Ich bin zuversichtlich, dass wir bis Ende Jahr die eine oder andere Akquisition kommunizieren können», so Riedener. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 24.06.2012, 10:54 Uhr
  • Webcode: 2385265
 
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 03:26 Uhr | 0 Kommentare

Vorwürfe gegen eine Londoner Aktienhändlerin beschäftigen Credit Suisse. Die Grossbank bestätigte am Dienstag Untersuchungen in dem Fall, ohne sich zu Details äussern zu wollen. Sie reagierte damit auf einen Bericht des «Wall Street Journal».

mehr...

Heute, 00:14 Uhr | 0 Kommentare

Im sechsten Jahr hintereinander führt die Schweiz den alljährlich erhobenen Wettbewerbsindex des Weltwirtschaftsforums (WEF) an. Trotz der über Jahre konstanten Leistung warnt das WEF vor aufziehenden Wolken am Horizont.

mehr...

Di, 02.09.2014 17:15 Uhr | 0 Kommentare

Lange Zeit war es ruhig um die 1.20-Kursuntergrenze zum Euro. Doch seit einigen Tagen bewegt sich der Euro wieder gefährlich nahe am Mindestkurs.

mehr...

Di, 02.09.2014 16:58 Uhr | 0 Kommentare

Mehr als vier Jahre nach der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» im Golf von Mexiko zahlt das US-Unternehmen Halliburton 1,1 Mrd. Dollar an Opfer der Katastrophe. Das Geld würde an die Fischer am Golf von Mexiko und andere Betroffene ausgezahlt, teilte Halliburton mit.

mehr...

Di, 02.09.2014 16:56 Uhr | 0 Kommentare

Die Technischen Betriebe Glarus können an der Linth künftig ein Vielfaches an Strom produzieren. Sie bauen ab jetzt das Kraftwerk Holenstein neu.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Abnehmen mit der richtigen Ernährung - mehr Vitalität und körperliches Wohlbefinden. Lassen Sie Ihren Stoffwechsel analysieren (mit Bioimpedanzmessung)
CHF 69.-
CHF 210.-
mehr
Haarfrei in den nächsten Sommer - die dauerhafte Haarentfernung, 3 Behandlungen der Unterschenkel
CHF 600.-
CHF 1200.-
mehr
Haarfrei in den nächsten Sommer - die dauerhafte Haarentfernung, 3 Behandlungen der Achselhaare
CHF 360.-
CHF 720.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website