Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Hier wird künftig nicht mehr parkiert

In einem Jahr beginnen der Abbruch des alten Kinos und der Bau der neuen Werkleitungen. Drei neue Gebäude
mit Wohnungen und Raum für das Gewerbe werden entstehen. Dafür gibt es an dieser Stelle keine öffentlichen 
Parkplätze mehr. Ende 2020 werden die Neubauten fertig sein.

So sieht das Neubau-Projekt aus. Visualisierung ZVG

Im Jahr 2008 fiel im ehrwürdigen Kino in Glarus zum letzten Mal der Vorhang. Seit neun Jahren ist das Gebäude ungenutzt. Mal abgesehen von den illegalen Partys einiger Glarner Jugendlichen. Mit der Infoveranstaltung im «Schützenhaus»-Saal zur Überbauung Salzmagazin wurde dem am Mittwochabend nun ein Ende gesetzt und die nächste Episode geschrieben.

Insgesamt werden die drei neuen Häuser laut Bauherr Peter Feldmann 15 Millionen Franken kosten. Im Zuge des Neubaus werden auch neue Leitungen für Gas, Wasser und Strom verlegt und Strassenarbeiten vollzogen. In einem Jahr, im März 2018, fällt dann aber endgültig die Klappe für die Überbauung.

Das alte Kino wird abgerissen, und im November kann mit den Neubauten begonnen werden. Der kurze Strassenabschnitt zwischen dem alten Kino und dem Gebäude, in dem das Natelfachgeschäft Mobilezone ist, wird zur Fussgängerzone.

Im Untergeschoss der Überbauung Salzmagazin werden in einer Tiefgarage zwar rund 40 neue Parkplätze entstehen, diese sind aber nicht für die Öffentlichkeit vorgesehen. Es wurde auch geprüft, ob ein zweites Untergeschoss für öffentliche Parkplätze möglich sei. Diese Idee musste laut Bauherr Peter Feldmann aus verschiedenen Gründen verworfen werden. Feldmann hat aber keine Angst, dass in Zukunft zu wenig Parkplätze zur Verfügung stehen werden.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema