Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Die Erfolgsstory kann weitergehen

Die Markthalle Glarus bleibt. Träger und Gemeinde zeigen sich vom Erfolg begeistert. Eine neuer Mietvertrag 
läuft vorerst bis April 2018. Bis dann will man weitere Verbesserungen und definitive Bewilligungen erreichen.

Ein erfolgreiches Pilotprojekt - die Markthalle Glarus. Bild Sasi Subramaniam

Alle sind vom grossen Erfolg etwas überrascht und wollen das Projekt gern weiterführen.» Das sagt Fritz Pechal, Initiant der Markthalle Glarus und Immobilienentwickler. Der Mittwoch- und Samstagsmarkt habe bereits in den ersten zwei Monaten sehr viele positive Rückmeldungen hervorgerufen, bilanziert er an einer Medieninfo in der alten Post in Glarus. Einerseits von den Konsumenten, die zum Teil von weit auswärts auf den erweiterten Glarner Markt gekommen seien, anderseits von den Gewerbetreibenden, die von «enormen Mehrfrequenzen» profitierten und entsprechende Zahlen in der Kasse spürten.

Mindestens bis Frühling 2018

Diese Erfolgsgeschichte kann weitergehen – vorerst mindestens bis Ende April 2018, so der Verein IG Markthalle und der Verein Glarner Wochenmarkt, die gemeinsam mit der Gemeinde Glarus informiert haben. Zum bisherigen samstäglichen Wochenmarkt auf dem Rathausplatz wolle man keine Konkurrenz sein, sondern ihm eine neue und erweiterte Plattform bieten.

«Die Markthalle ist eine neue Chance und Herausforderung», betont auch Werner Thoma, neuer Präsident des seit mehreren Jahren aktiven Vereins Glarner Wochenmarkt. Die Erweiterung sei «eine extrem wertvolle Verkaufsplattform für Glarner Anbieter, für Mitglieder und auch Nicht-Professionelle – und für die Konsumentinnen und Konsumenten».

Was als Winter-Lösung erstmals funktionierte, werde nun zur Ganzjahres-Lösung. Es gehe darum, eine optimale Kombination von Markthalle und Verkaufsständen draussen zu finden, den Anbietern damit ein optimales Auftreten zu ermöglichen. Den Cityplatz oder allenfalls den Rathausplatz wolle man vor allem noch für spezielle Märkte wie den Flohmarkt oder den Weihnachtsmarkt nutzen.

TV Südostschweiz hat mit den Verantwortlichen gesprochen und auf der Strasse Reaktionen gesammelt. 

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema